In gut einem Monat wird Apple das iPhone 7 vorstellen und dank zahlreicher Leaks wissen wir erstaunlich viel über Apple’s Neue. Noch scheint die Fangemeinde zurückhaltend, denn das diesjährige iPhone verspricht keine allzu spannenden Features mitzubringen. Außerdem wird die Vorfreude durch den Wegfall des lieb gewonnenen Kopfhöreranschlusses getrübt. Werfen wir zusammen einen Blick auf alle wichtigen Infos und fassen wir zusammen, was wir übers iPhone 7 und iPhone 7 Plus wissen.

Noch nie wurde so ausgiebig über ein iPhone im Vorfeld berichtet und spekuliert wie übers iPhone 7. Das dürfte mitunter an den zahlreichen Leaks liegen, die uns in regelmäßigen Abständen aus Foxconn Fabriken in Fernost erreicht haben. Dennoch musste jeder dieser Leaks, entweder mit oder ohne Bild, mit Vorsicht genossen werden, da sich die Authentizität nie vollends bestätigen ließ. In all dem Gerüchtebrei stechen allerdings einige Punkte hervor, die als höchst wahrscheinlich gelten. Konzentrieren wir uns also darauf.

iPhone 7

Das Offensichtliche zuerst: Design. Relativ früh wurde klar, dass sich das iPhone 7 optisch nicht großartig vom aktuellen iPhone 6s unterscheiden wird. Lediglich die Antennenstreifen auf der Rückseite verlaufen an den Kanten entlang, sodass die Rückseite frei von Unterbrechungen ist. Ansonsten sind die Maße die gleichen, bis auf die Tiefe, die Apple nochmals um einen Millimeter drücken konnte. Wie sie das anstellen konnten? Indem der 3,5 mm Klinkenstecker für Kopfhörer gestrichen wurde. Dieser Anschluss hat uns über Jahrzehnte begleitet und nun findet er im neuesten iPhone sein jähes Ende. Schade eigentlich, aber irgenwie muss es ja weitergehen. Auch die Kamera ist neu und leicht versetzt positioniert im Vergleich zum iPhone 6s.

Was das Innenleben angeht, stehen ein neuer Prozessor, eine bessere Kamera sowie möglicherweise ein größerer Arbeitsspeicher an. So wird das iPhone 7 von einem brandneuen und hauseigenen A10 Prozessor angetrieben, dessen genaue Taktrate noch unbekannt ist. Ob der Arbeitsspeicher derweil bei 2 GB belassen wird oder doch ein 3 GB RAM zum Einsatz kommt, ist ebenfalls unklar. Ein größerer Arbeitsspeicher trotz des ohnehin schon flüssig arbeitenden Systems wären durchaus wünschenswert. Das Beste an der neuen Hardware aber ist die neue Staffelung des internen Speichers. Wenn das Gerücht stimmt, wird Apple erstmals die 32 GB Speicher zur unteren Grenze machen und das leidliche 16 GB Modell ein für alle mal in die Versenkung schicken.

iPhone Homebutton

Weitere Highlights der iPhone 7 Hardware ist der neue 3D Touch Home Button, der kein mechanischer Button mehr ist. Stattdessen kann der User mit verschiedenen Druckstärken unterschiedliche Befehle erteilen und das Beste: der Home Button kann dadurch nicht mehr kaputt gehen, da es kein anfälliges mechanisches Teil ist.

Zuguterletzt die Preisstaffel. Wenn man die Preise des iPhone 6s als Ausgangsbasis nehmen kann, dann erhalten wir folgende Preise in Dollar fürs iPhone 7 und iPhone 7 Plus:

  • iPhone 7 32 GB: $649
  • iPhone 7 128 GB: $749
  • iPhone 7 256 GB: $849
  • iPhone 7 Plus 32 GB: $749
  • iPhone 7 Plus 128 GB: $849
  • iPhone 7 Plus 256 GB: $949

iPhone 7 Plus oder Pro mit Dual Kamera

Aller Wahrscheinlichkeit nach findet die iPhone Keynote am Montag, den 12. September statt. Das bedeutet, dass die neue iPhone Generation am darauffolgenden Freitag, den 16. September im Handel erscheinen. Was die Farben angeht, sind zwei neue hinzugekommen: Schwarz und Blau. Wir sind gespannt auf weitere Infos, denn fünf Wochen in der Technikwelt sind eine verdammt lange Zeit.

Quelle: bgr.com