Seit dem vergangenen Freitag kann die erste Computeruhr aus dem Hause Cupertino gekauft werden. Wie viel Geld man dabei auf den Tisch legt, hängt ganz davon ab, ob man die sportliche oder die elegante Uhr wählt. Wir haben Euch die Unterschiede zwischen der Apple Watch und der Watch Sport zusammengetragen.

Apple Watch und Watch Sport Vergleich

Präsentation ist alles – ein Leitmotiv, mit dem Apple die vergangenen Jahre ziemlich gut gefahren ist. Die Unterschiede der beiden Uhren zeigen sich nämlich bereits in der Verpackung. Die ab 649 Euro erhältliche Watch kommt in einem Würfel, in der jeder Bestandteil wie von Hand eingelegt wirkt. Die Bedienungsanleitung, das Ladekabel als auch die Uhr selbst sind nochmals separat verpackt. Hingegen steckt die Watch Sport (ab 399 €) in einer länglichen Box ohne viel Schnickschnack. Klar, dass für uns Nutzer die Uhr wichtiger als die Verpackung ist. Allerdings wird deutlich, wie viel Wert Apple selbst auf eine schöne Aufmachung legt.

Nun zu den beiden Modellen selbst, deren Unterschiede ausschließlich im verwendeten Material liegen. Sehr wichtig für den Nutzer, auch mit den Erfahrungen eines iPhone im Hinterkopf, ist die Robustheit des Bildschirms. Die Watch ist daher von Saphirglas geschützt, ein Material das nur von Diamanten angekratzt werden kann. Die Watch Sport hingegen wird von einem „Ion-X Glas“ Display geschützt, ein Material mit einer fünffach höheren Stärke als normales Glas.

Apple Watch und Watch Sport Vergleich 2

Das Gehäuse der Watch ist unterdessen aus feinem Edelstahl gefertigt, während die Watch Sport aus einem robustem Aluminium besteht. Auf dem Papier ist der Edelstahl resistenter gegen Kratzer und sonstigen schädlichen Einflüssen, allerdings müssen Praxistests dies deutlich belegen. Die Rückseite beider Modelle ist mit Sensoren ausgerüstet, mit der die vielen Fitnessaktivitäten erfasst werden. Auch hier ist besonderer Schutz gefragt. Bei der Watch verwendet Apple eine Keramikschicht, bei der Watch Sport Kompositmaterialien. Das Ganze schlägt sich in Gewichtsunterschieden nieder. Die Watch wiegt rund ein Drittel mehr als die Watch Sport. Wer gerne Uhren trägt, dem wird das zusätzliche Gewicht gefallen.

Apple Watch und Watch Sport Vergleich 3

In einer Sache unterscheiden sich die beiden Modelle überhaupt nicht, nämlich im Betriebssystem Watch OS. Ob man nun die Apple Watch oder die Watch Sport trägt, die Bedienung und das App-Angebot sind identisch. Als Käufer muss man zumindest diesen Aspekt nicht bei der Kaufentscheidung mit einfließen lassen. Bevor man nun in den Apple Store rennt und mit seinen Geldscheinen wedelt, sollte man sich dort informieren und in Ruhe alle Modelle austesten.

Quelle: 9to5mac.com