Ums iPhone 6s und 6s Plus ranken sich jede Menge Gerüchte. Kein Wunder, ist das Event nur einen guten Monat entfernt. Einige Punkte scheinen aber mehr als sicher zu sein, nämlich dass die beiden Neuen schneller und schlanker sein und mit Force Touch Display ausgerüstet werden. Übrigens, was kann man mit dem neuen Display-Feature überhaupt machen?

Mit der Apple Watch wurde das Force Touch Display erstmals eingeführt und später auch im MacBook Trackpad untergebracht. Dieses innovative Display erkennt Unterschiede zwischen sanfter und starker Berührung. Das macht aus dem zweidimensionalen Display eine 3D-Fläche, mit der zusätzliche Optionen möglich sind. Vor allem geht es darum, die Bedienung zu beschleunigen und zu vereinfachen. Das hört sich soweit interessant an, doch wären Anwendungsbeispiele nicht verkehrt. Und genau die haben unsere Kollegen von 9to5Mac abgeliefert.

Durch Force Touch werden iPhone Besitzer weniger tippen und wischen müssen. Ein Beispiel: Wer Apple Maps einschaltet und eine Adresse aussucht, wird mit einem festen Fingerdruck direkt die Navigation dorthin aktivieren können. Bislang muss man auf das Navigations-Symbol tippen und dann nochmals mit Start die Routenführung aktivieren. Klingt erstmal nicht weltbewegend, doch diejenigen die Maps oft nutzen, werden sich darüber freuen.

Apple Force Touch

In der Musik App wiederum kann man via festem Fingerdruck das Menüfeld “Weitere Optionen” aktivieren, woraufhin man ein Lied in eine Playlist packt oder für die Offline-Wiedergabe speichert. Im Safari Browser etwa könnte ein Link, der fest gedrückt wird, eine Vorschau auf die Webseite aktivieren ohne diese komplett zu laden. Das spart Zeit und vor allem Datenvolumen.

Force Touch ist ein geniales Feature, das den engen Raum auf dem Display optimal ausnutzt. Die sonst links, rechts, oben oder unten befindlichen Optionen müssen nicht zusätzlich angezeigt werden, da die Druckstärke des Fingers bestimmte Optionen aktiviert. Laut dem Bericht soll es dem iPhone Besitzer möglich sein das Force Touch Feature den eigenen Bedürfnissen nach anzupassen. Beispiel: Ein fester Druck auf das Telefon Icon führt direkt zu den Favoriten.

Falls keine weiteren Leaks dazwischen kommen, sollten wir auf der iPhone Keynote (7. September 2015) live erleben was mit Force Touch alles geht. Wir sind sehr gespannt…