Das Apple Notebook Line-up bestand für lange Zeit aus dem günstigen MacBook Air und dem leistungsstarken MacBook Pro. Anfang vergangenes Jahr erschien dann das 12 Zoll MacBook, das ohne weiteren Namenszusatz, aber mit einem Retina Display und ultraflachem Design von sich überzeugte. Wie es nun aussieht, soll dieses MacBook dem Air den Todesstoß verpassen. So viel wissen wir von der Neuausrichtung der MacBooks…

Wer nicht das nötige Kleingeld hatte oder einfach kein Power-User war, der entschied sich meist fürs MacBook Air. Es mag zwar nicht die Ausstattung des MacBook Pro haben, wohl aber das zeitlose Design, ein geringes Gewicht, kompakte Ausmaße und ein flottes System. Und genau dieses Air soll laut einem Bericht noch in diesem Jahr verschwinden. Im Rahmen einer Neugestaltung des Notebook Line-up Apple’s sollen nur noch das 12 Zoll MacBook und mehrere MacBook Pro Modelle bestehen bleiben. Dieses Gerücht ist nicht neu und fügt sich nahtlos in bisherige Spekulationen ein. Ein gutes Indiz liefert auch das jüngste Apple Event, bei der das 9,7 Zoll große iPad Pro scheinbar als Nachfolger fürs iPad Air mit gleicher Displaygröße dient.

Sobald das MacBook Air entfernt ist, sollen nur noch das MacBook und das MacBook Pro zur Auswahl stehen. Das MacBook soll es dann in den Größen 13 und 15 Zoll geben, während das Display weiter mit Retina-Auflösung die Augen des Users entzückt. Laut dem Bericht sollen hingegen neue MacBook Pro’s gar schlanker werden als das aktuelle MacBook Air.

Im Bericht heißt es weiter, dass Apple das Air aus dem Katalog nimmt, da die neuen MacBooks genau das gleiche und noch mehr können: mehr Leistung, größeres Display, geringeres Gewicht, höherer Tragekomfort. Womöglich verdient Apple nicht genug Geld mit dem Einsteiger-Notebook oder aber will seine Ressourcen besser kanalisieren, was im Endeffekt auch auf Einsparungen hinausläuft. Was das neue MacBook Line-up dem Kunden verspricht, werden wir erst sehen müssen. Vielleicht werden die neuen Geräte auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorgestellt.