Spätestens seit es Home-Computer in den 1980er und 1990er erstmals groß in die eigenen vier Wände geschafft haben, haben auch Spiele ein neues Zuhause gefunden. Während der Mac anfangs weniger durch Spiele aufgefallen ist, sind in diesen Jahren vor allem Personal Computer auf IBM- und Intel-Basis mit ihren x86 CPUs langsam aber sicher zu wahren Spielemaschinen geworden.
Mittlerweile fühlen sich viele Fans von Videospielen zwar auch auf Konsolen wie Xbox One, PlayStation 4 oder jüngst Switch wohl, doch die Plattform Nummer 1 für Games ist und bleibt der Computer – und zwar nicht nur Systeme mit Windows, sondern auch Macintosh Rechner von Apple sowie Linux Geräte. Im Vergleich zu Konsolen muss man hier zwar anfangs höhere Investitionen tätigen, um einen guten Spiele-PC zu bekommen, später lassen sich einzelne Komponenten aber oft kostengünstig aufrüsten, so dass man dann z. B. nur mit einer neuen Grafikkarte wieder für ein paar Jahre ausgesorgt hat. Hinzu kommt ebenfalls, dass man Computerspiele meistens deutlich günstiger erwerben kann, als ihre Pendants für PlayStation & Co.

Mittlerweile sind Computerspiele dann auch in der Gesellschaft etabliert. Egal welche Altersgruppe, welches Geschlecht oder welcher soziale Stand: Games sind jetzt als Kulturgut weitestgehend akzeptiert, was auch alleine schon dadurch gezeigt wird, dass es in Berlin seit 1997 ein Museum für Computerspiele gibt.

Als der Boom der Computerspiele zur Jahrtausendwende seinem Höhepunkt entgegensteuerte, kamen auch die ersten Online Casinos auf bzw. bei der breiten Masse der Spieler an. Der Grund dafür lag in der plötzlich aufkommenden Infrastruktur des Internets, denn plötzlich hatte fast jeder Haushalt einen Zugang zum weltweiten Web.

Die Geschichte der Online Casinos reicht dagegen schon etwas weiter zurück. 1994 wurden die ersten Spielbanken im Internet gegründet, kurz darauf sorgten neue Sicherheitsrichtlinien dafür, dass man ab 1996 erstmals auch mit richtigen Geldeinsätzen spielen konnte. Wieder zwei Jahre weiter gab es dann bereits mehr als 700 Online Casinos, in denen man nicht nur um Ruhm und Ehre spielen konnte. Nun war der Weg frei für unzählige Anbieter, die jetzt Roulette, Poker, Spielautomaten und vieles mehr nicht nur auf Macs, Konsolen etc. anbieten, sondern auch mobile Endgeräte versorgen – man denke ans 888casino fürs iPhone.

Doch auch wenn heutzutage immer mehr Menschen mit Apple iPads und iPhones unterwegs sind, bleiben Computer und Online Casinos stark miteinander verbunden. Auf der einen Seiten dienen Macs & Co. als Zugangspunkt für den Weg in die glitzernde Welt der Internetspielbanken, auf der anderen Seite hat das Genre der Casino Games mit die ältesten Spielen hervorgebracht, die für Computer umgesetzt wurden. So sind bereits seit Jahrzehnten Versionen von Kartenspielen wie Texas Hold‘em oder Blackjack, Umsetzungen klassischer Casino Spiele wie Roulette oder einfach nur blinkende Slot Machines auf Computern zu finden. Damals war die Spielegrafik zwar noch nicht der Rede wert, doch eines ist geblieben: der Spaß am schnellen Gewinn!