Es sieht ganz so aus als würde Apple an einem smarten Lautsprecher arbeiten. Klingt logisch, denn einerseits werden dem Markt der Smart Home Geräte schier grenzenlose Wachstumsprognosen nachgesagt und zum anderen sind hier zwei Konkurrenten bereits am Werk: Amazon und Google. Mit Siri im Gepäck dürfte es keine Schwierigkeit für Apple sein in diesen Markt einzutreten. Möglicherweise sehen wir auf der Entwicklerkonferenz WWDC den sogenannten “Siri Speaker”.

In einigen Jahren wird man zurückblicken und sich wundern, warum wir fürs Lichteinschalten oder den Musikgenuss überhaupt vom Sofa aufstehen. Denn schon jetzt ist eine leise Revolution am Werk, die nach und nach unsere heimischen vier Wände transformiert. Smarte Glühbirnen, smarte Heizungen und seit Langem schon smarte Fernseher. Und das alles lässt sich per Stimme steuern. Aufstehen und Hand anlegen ist nicht mehr nötig.

Amazon hat mit seinem smarten Lautsprecher Echo und dessen kleineren Bruder Echo Dot unser heimisches Wohlbefinden noch entspannter werden lassen. Denn wer bestimmte Musik hören, gewisse Fragen beantwortet haben oder künftige Termine nicht verpassen möchte, der spricht einfach mit Amazon Echo und seiner innewohnenden KI-Software Alexa. Selbstverständlich kann man mit Amazon Echo auch auf der gigantischen Online-Shoppingcenter Amazon einkaufen gehen und sich alles bequem nach Hause liefern lassen. Alles, wie gesagt, per Stimme. Google ist ebenfalls mit an Bord und bietet mit seinem Google Home ebenfalls einen Lautsprecher der, gepaart mit Google Assistant, bei kleinen und großen Aufgaben des Alltags helfen kann.

Wer noch fehlt? Apple natürlich. Über Pläne für einen smarten Lautsprecher aus dem Hause Apple gibt es zwar keine Beweise, doch machen zwei Faktoren einen baldigen Marktstart eines “Siri Speaker” wahrscheinlich: zum einen möchte man das Feld nicht Amazon (70 % Marktanteil) und Google (24 %) überlassen, die den US-Markt dominieren. Aber noch wichtiger: der Markt verspricht riesige Wachstumsprognosen. Wie die Marktforscher von eMarkterer errechnet haben, wird sich die Zahl der US-Nutzer solcher heimischen Lautsprecher auf rund 35 Millionen Nutzer verdoppeln.

Handfeste Infos zum Siri Speaker gibt es leider keine. Man weiß nur, und das ist bei Apple keine Besonderheit, dass der Apple Lautsprecher im Premiumsegment angesiedelt wird und deutlich teurer sein wird als Amazon Echo oder Google Home. Ersteren gibt es für rund 180 Euro, während Google Home noch einen Deutschlandstart vollführen muss. Apple wird den Siri Speaker aller Wahrscheinlichkeit nach auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 vorstellen, die vom 5. bis 9. Juni abgehalten wird. Wir sind gespannt was Apple uns präsentieren wird…