Ein Leben ohne Smartphone kann sich heute kaum noch jemand vorstellen. Rund 80 % der Deutschen nutzen ein Smartphone und 8,1 Millionen Menschen spielen darauf täglich mobile Games. Ab Candy Crush, Angry Birds oder Sudoku: Mobile Spiele sind stets griffbereit in der Hosentasche verfügbar. Spiele sind mittlerweile bei weitem die beliebtesten Apps im App Store. Umfragen haben ergeben, dass 30 Millionen Deutsche ihre Spiele auf Smartphone und Tablet spielen. Dank der leistungsstarken Minicomputer ist der Umsatz von stationären Heim-Konsolen sogar um ganze 15 % gesunken. Handy-Spiele haben dafür im letzten Jahr für Einnahmen von 409 Millionen Euro gesorgt. Alleine Candy Crush Saga wird täglich von 93 Millionen Menschen weltweit gespielt und wurde seit seinem Erscheinen 2012 eine halbe Milliarde Mal heruntergeladen.

Eine wegbereitende Ikone

Möglich wurden diese Entwicklungen dank dem ikonischen iPhone, das 2007 den Weg für heute zahlreich verbreitete Minicomputer anderer Provenienz geebnet hat. Das schlanke Telefon aus dem Hause Apple hat zwar in den vergangenen Jahren einiges von seinem Kultstatus abgeben müssen. Doch hat die wohl wichtigste technologische Innovation der letzten Dekade in seinem 10. Jahr ein Redesign gewagt: So kommt das neuste iPhone X, das seit 6 Monaten auf dem Markt ist, erstmals ohne Home Button aus. Eine leistungsstarke 7 Megapixelkamera auf der Vorderseite und eine Doppelkamera mit 12 Megapixeln auf der Rückseite ermöglichen gestochen scharfe Erinnerungsbilder. Videoaufnahmen in 4K und 1080p sind zusammen mit dem Portraitlicht auf beiden Seiten ein Kinderspiel. Eine sehr willkommene Neuerung ist die Möglichkeit der kabellosen Aufladung (AirPower) dank eines Cases aus Glas. Erstmals hat Apple ein OLED-Display verwendet, das schwarz auch wirklich schwarz zeigt und zudem hilft, die Akkulaufzeit erheblich zu verlängern. Freischalten lässt sich das iPhone X neu nicht mehr mit einem Fingerabdrucksensor, sondern mit der Gesichtserkennung. Sämtliche Daten werden zudem auf dem geräteeigenen Prozessor gespeichert und nicht mehr auf den Servern von Apple.

Leistungsstarker Prozessor für Spielfreudige

Für Gamer die besten Neuigkeiten sind der 5.8 Zoll große Bildschirm, der erstmals bis zum Rand geht und eine Auflösung von 2,436 x 1,125 Pixeln bietet. Zudem ist der neue Grafikchip erheblich leistungsfähiger als sein Vorgänger und der erneuerte A11-Bionic-Prozessor arbeitet ganze 70 % schneller. So steht dem Spielen unterwegs nichts mehr im Wege. Warum nicht mal ein Online Casino ausprobieren? Mit der App eines Online Casinos lassen sich alle Funktionen problemlos nutzen, die Sie vom Browsererlebnis her kennen: Registrierung, Einzahlungen vornehmen, Kontoeinstellungen verwalten, Bonusprogramme und -aktionen in Anspruch nehmen und stundenlang zocken. Ob traditionelle Casinospiele wie Roulette, Poker, Baccarat und Blackjack oder Spielautomaten mit allen nur erdenklichen Themen: Online Casinos sind bestens ausgerüstet, die Wartezeit auf die Bahn oder beim Zahnarzt zu verkürzen. Absolut sichere Apps und lizenzierte Spielhallen mit Games, die für die mobile Darstellung optimiert wurden erfreuen ein jedes Spielerherz. Und sollte Ihnen der Kauf des neusten iPhones ein Loch in den Geldbeutel gefressen haben, hilft Ihnen die App vielleicht sogar dabei, das Loch zu stopfen. Mit einem Gewinn eines progressiven Jackpots. Man weiß ja nie.