Nach der großen Show im September, die uns brandneue iPhones beschert hat, ist das Jahr für Apple noch lange nicht gelaufen. Bevor das boomende Weihnachtsgeschäft so richtig losgeht, katapultiert Apple noch neue Geräte in den Markt. Bei der heutigen Apple Keynote werden mehrere iPad Pro Modelle erwartet sowie ein aufgefrischtes MacBook Air und ein aktualisiertes Mac Mini. Ab 15 Uhr deutscher Zeit gibt es die Neuheiten dann live zu bestaunen.

Apple präsentiert seine Geräte nicht von ungefähr auf unterschiedlichen Events. Im September soll die volle Aufmerksamkeit dem brandneuen iPhone gelten, das sich allerhöchstens mit der Apple Watch die Bühne teilt. Daher sind neuen Macs, MacBooks oder iPads der Frühling oder Spätherbst vergönnt. Heute Nachmittag ist es demnach wieder soweit: auf einer Keynote in Brooklyn, New York stellt Apple voraussichtlich neue iPad Pro Modelle vor sowie ein aufgefrischtes MacBook Air und ein aktuelleres Mac Mini. Werfen wir schon mal einen Blick auf das, was wir später erwarten können.

iPad Pro – So schick wie das iPhone XS

Bisher geht die Gerüchteküche davon aus, dass neue iPad Pro Modelle das heutige Event dominieren werden. Die leistungsstarken Tablets aus dem Hause Apple werden aller Voraussicht nach optisch ans iPhone XS angeglichen. Das bedeutet unter anderem eine vollverglaste Front mit schmalen Gehäuserändern sowie der Wegfall des Home Button. Dadurch ist auch Touch ID aus dem Rennen und wird durch Face ID ersetzt, sodass man das iPad Pro mit der Frontkamera entsperren kann.

Eine äußerst praktische und vielseitig geforderte Neuerung zeigt sich im Einsatz des USB-C Anschlusses. Dadurch fällt der Lightning Connector weg, sodass das neue iPad Pro problemlos mit anderen Apple Geräten verbunden werden kann. Lediglich das iPhone bliebe dann das einzige Gerät im Apple-Universum ohne USB-C Port. Und was das Innenleben angeht, wird wie von Apple gewohnt ordentlich aufgeschraubt. Angetrieben wird das iPad Pro daher wenig überraschend vom A12 Bionic Chip, der erstmals ins iPhone XS einzog. Zum möglichen Preis gibt es noch keine Informationen.

MacBook Air – Upgrade nach drei Jahren Wartezeit

Seit 2015 wurde das MacBook Air nicht mehr angerührt und das, obwohl das kleinste Apple Notebook zu den beliebtesten und meistverkauften Geräten gehört. Grund dafür war das im Frühjahr 2015 erschienene und extrem schlanke 12 Zoll MacBook, das die gleiche Nische besetzte. Nun aber steht die Rückkehr des MacBook Air nach drei Jahren an.

Experten erwarten ein 13 Zoll MacBook Air, dessen Display noch höher auflösen soll. In Sachen Hardware soll die veraltete Ausstattung aus 2015 mit wesentlich neueren Komponenten ersetzt werden, darunter brandneue Intel Chips der neuesten Generation. Auch dem neuen MacBook Air wird nachgesagt einiges vom iPhone XS abzukupfern, darunter die schlanken Gehäuseränder rund um den Bildschirm.

Mac Mini – Kleiner Preis für den kleinen Kasten?

Als lange vergessen galt auch das Mac Mini, das zuletzt im Herbst 2014 erneuert wurde. Erst vergangenes Jahr versicherte Apple CEO Tim Cook einem Kunden, dass der Mac Mini noch existiere. Dieses Versprechen scheint eingehalten worden zu sein. Genaue Details zum neuen Mac Mini gibt es wenige und abgesehen davon, dass neue Hardware einzieht, ist kaum etwas bekannt. Nur der Fokus Apple’s scheint bekannt, denn das Mac Mini soll etwas günstiger ausfallen und insbesondere Entwicklern als Werkzeug dienen Programme für macOS und Co. zu entwickeln.

iPad verkaufen und bares Geld kassieren

Dich interessieren das neue iPad Pro und MacBook Air, aber dir fehlt das nötige Kleingeld? Nutze den FLIP4NEW Elektronik Ankauf, um bares Geld mit deinen gebrauchten Apple Geräten zu verdienen. Ob du dein MacBook verkaufen möchtest oder aber dein iPad, es winken attraktive Ankaufspreise und weitere Vorteile auf dich. Also sichere dir noch heute Bestpreise, damit du dir die Apple Neuheiten günstiger leisten kannst!

Quelle: 9to5mac.com Bild: apple.com