Wie viel besser bzw. schneller ist eigentlich das iPad 4 im Vergleich zum noch relativ jungen Vorgängermodell iPad 3? Auf diese Frage kann nur ein direktes Duell die Antwort geben, die vom folgenden Video auch geliefert wird.

Apple sorgte auf der iPad mini-Keynote für eine faustdicke Überraschung, als man quasi aus dem Nichts die vierte iPad Generation präsentierte und somit das iPad 3 zum „Oldtimer“ machte. Und das gerade einmal sieben Monate nach dessen Einführung. Die Neuheiten des iPad 4 sind schnell genannt. So befindet sich an Bord des neuen Apple Tablets ein schnellerer A6X-Prozessor, der Experten voll überzeugen kann, sowie eine neue FaceTime HD Kamera. Zudem wird beim iPad 4 das superschnelle LTE für den mobilen Surfspaß im größeren Stil unterstützt und natürlich wurde auch der neue und kleinere Lightning Anschluss eingebaut. Abgerundet wird das Ganze dann auch noch durch ein leistungsstärkeres Netzteil, das sich selbstverständlich im Lieferumfang befindet und mit dem man das iPad und alle anderen iOS-Geräte schneller (30 bis 45 Minuten) aufladen kann.

Direktvergleich: iPad 3 gegen iPad 4

Doch machen sich die neuen Features auch in einem Direktvergleich zwischen dem iPad 4 und iPad 3 bemerkbar? Zumindest konnten die ersten Benchmark-Tests der letzten Tage zeigen, dass im neuen iPad sehr viel Potential schlummert und das auch der verwendete Grafikchip (Quad-Core PowerVR SGX 554MP4) zum Vorgängermodell deutlich leistungsstärker ist.

Für klare Verhältnisse und zur Untermalung des Leistungszuwachs könnt ihr euch nun mit dem oben eingebundenen Video selbst ein Bild machen, in dem beide Geräte im Direktvergleich gegeneinander antreten.

Hinweis: Das weiße Modell ist das iPad 3, das schwarze das iPad 4!