Apple wird dem iPad mini 2 ein Retina Display spendieren – sind sich zumindest die meisten Experten sicher. Doch nun ist ein interessanter Bericht aufgetaucht, der Zweifel an diesem von vielen ersehnten Feature hat. Demnach wird es kein Retina Display beim iPad mini 2 geben, dafür aber eine anderes, neues Feature. Profiteur könnte das iPad 5 sein.

Wie die Kollegen von „iMore“ unter Berufung auf zuverlässige Quellen berichten, wird das iPad mini 2 zusammen mit dem iPad 5 im April erscheinen. Doch den Wunsch von einem hochauflösenden Display wird uns Apple beim kleinen 7,9 Zoll Tablet offenbar nicht erfüllen. Denn angeblich konnte Apple weder die Akkulaufzeit sowie den Preis für das Display beim iPad mini 2 nicht unter einen Hut bringen. Doch statt des Retina Display, soll Apple für die zweite Generation noch unbekanntes Feature in der Pipeline haben. Um welche Funktion oder Neuheit es sich dabei handelt, wird aber leider nicht erklärt.

Fehlender Kaufreiz beim iPad mini 2 ohne Retina?

Viele Experten rechnen fest damit, dass Apple das iPad mini 2 im April auf den Markt bringt. Auch wenn man das erste Modell erst im Oktober präsentierte, sei der iKonzern fast schon dazu gezwungen, möglichst schnell nachzulegen, um damit der Konkurrenz (bspw. dem Galaxy Tab 8.0) etwas entgegen zu stellen. Doch wie sinnvoll ist es, ein neues iPad mini 2 in den Handel zu bringen, welches keine markante Änderung zu bieten hat. Denn wie die „iMore“-Quellen weiter berichten, wird das iPad mini 2 genauso aussehen wie der aktuelle Vorgänger. Lediglich ein stärkerer Prozessor sowie ein bisschen mehr RAM werden erwartet, die aber nicht wirklich große Kaufargumente darstellen.

iPad 5 als möglicher Profiteur

Auf der andere Seite dürfte es dem iPad 5 zugute kommen, wenn das iPad mini 2 ohne Retina Display kommt. Denn so bleibt der große Bruder weiter sehr attraktiv und es besteht nicht die Gefahr eines großen Kannibalisierungseffektes durch das kleinere iOS-Tablet.