ibooksUnter anderem Engagdet weißt heute darauf hin, dass der iBook Store unter Umständen ausschließlich in den USA und Australien zum Launch des gestern enthüllten Apple iPad verfügbar sein wird. Bis vor wenigen Stunden war die deutsche Apple-Website noch nicht auf dem neusten Stand. Nun ist unter anderem auch in der beiliegenden Pressemitteilung vermerkt:

„Der iBookstore wird in den USA zum Launch verfügbar sein.“

Nachdem noch letzte Woche kurzfristig Gerüchte um die Verhandlungen mit US-Verlagen die Runde machten, ging man schon davon aus, dass sich der Launch in Europa unter anderem deswegen verzögern könnte. Es bleibt nun offen, wann auch in Deutschland der iBook Store nach iPad-Launch seine Pforten öffnen wird. Die nächsten Wochen werden dementsprechend sehr interessant, insbesondere was die Verlage angeht, die im deutschen iBook Store vertreten sein werden. Denn auch in Deutschland machen sich Verleger zunehmend Gedanken, wie man auch in der digitalen Welt die Umsätze antreiben kann.