Der Stromanbieter Yello Strom bietet Neukunden in einem bestimmten Tarif als Wechselprämie ein iPad Air. Was zunächst nach einem schönen Angebot klingt, sollte Apple Fans aufhorchen lassen. Ein Gerät von Apple – auch wenn es ein älteres Modell ist – sollte immer etwas besonderes sein und keine Wechselprämie.

Der Autor dieser Zeilen saß am gestrigen Abend gemütlich auf der Couch vor dem Fernseher, nichtsahnend und dösend schreckte er plötzlich auf. Yello Strom bietet Wechslern ein iPad. Viele werden sich nun fragen, was daran schlimm sein soll. Zunächst ein mal ist für den Kunden nichts schlimmes dabei. Man ist es gewohnt, dass es in verschiedensten Bereichen Wechselprämien gibt und wechselt manchmal nur, um die Prämie zu erhalten.
Es gibt nur einen entscheidenen Haken: Als Wechselprämie waren stets alle anderen Marken im Umlauf, nur nicht Geräte von Apple. Auch im aktuellen Fall gab es vor dem iPad Air ein Samsung Galaxy Tab 4. Für Apple Fans würde der Wechsel einen Vorteil von 389 Euro bringen, – so viel kostet das iPad Air mit Wifi und 16 GB Speicher bei Apple – sofern sie nicht bei Yello Strom genau so viel oder weniger Zahlen als beim aktuellen Anbieter. Was für einen Imagewandel bzw. Imageverlust bedeutet ein iPad als Wechselprämie?

Apple für Jedermann – Billig oder die richtige Strategie?

Apple will exklusiv sein, jedoch gleichzeitig möglichst die meisten Kunden haben. Apple will jedoch gleichzeitig auch nicht zu einem Billiganbieter verkommen. Exklusivität wird groß geschrieben. Unter anderem damit werden auch die teueren Preise im Gegensatz zur Konkurrenz begründet. Genau an diesem Punkt findet jedoch neuerlich eine Veränderung statt. Der große Rivale Samsung hat mit dem Galaxy S6 und S6 Edge ihr Flaggschiff in der gleichen Preiskategorie wie das iPhone 6 und iPhone 6 Plus herausgebracht. Also kann Apple durch eine Kooperation mit Yello Strom gleichzeitig neue Kunden durch Wechselprämien an ihr System gewöhnen oder bestehenden Kunden etwas gutes tun, oder? Dadurch kann man das Image vom Exklusivprodukt ablegen und als Gerät für Jedermann Fuß fassen.

Ich persönlich sehe dies besonders kritisch. Bleibt es bei dieser einmaligen Aktion, kann man von einem “Ausrutscher” sprechen. Jedoch sollte die Firmenphilosophie klar sein: Man muss ein Apple Gerät haben wollen, unbedingt! Wenn einem quasi als Anhängsel zum Stromwechsel ein iPad geschenkt wird, wird der angebissene Apfel gewiss an Glanz verlieren, früher oder später.