Apple hat sich zum weltweiten Marktführer am PC-Markt gemausert – aber nur, wenn die Verkaufszahlen des iPad mit berücksichtigt werden.

Man kann sich streiten, ob der iPad oder andere Tablets nun ein Computer sind oder nicht. Vor der Einführung des iPads hätten die meisten die Frage mit einem klaren „Ja“ beantwortet. Doch mittlerweile werden die Tablet-Rechner von vielen in eine eigene Kategorie für sich eingestuft. Wer hingegen der Meinung ist, dass iPad und Co. zu den PCs gehören und Apple dank ihnen nun zum weltweit führenden Hersteller von Computern aufgestiegen ist.

PC-Markt: 17 Prozent Marktanteil für Apple

Das belegt zumindest die Analyse des Marktforschungsunternehmens „Canalys“. Demnach hat Apple im letzten Quartal 2011 den Thron erobert, indem einfach die Verkaufszahlen von iPads und Macs in diesem Zeitraum addiert wurden. 15 Mio. iPads + 5 Mio. Macs = 20 Mio. Apple Computer. Damit erzielt Apple einen Marktanteil von 17 Prozent am weltweiten PC-Markt. Kein anderer Hersteller erzielte einen höheren Marktanteil und so wurde der bisherige Branchenprimus Hewlett-Packard vom Platz an der Sonne verdrängt.

Tablets wichtig für PC-Markt

Die Bedeutung von Tablet-PCs für den PC-Markt, insofern man sie dazurechnet, sind enorm und werden durch einen Vergleich bestärkt, wenn man die Tablets nicht berücksichtigen würde. Während der PC-Markt ohne Tablets im vierten Quartal 2011 um 0,4 Prozent schrumpfte, mit Tablets stieg er um satte 16 Prozent.
Von allen in dieser Zeitspanne verkauften PCs gehörten 22 Prozent der Tablet-Sparte an, wobei Apple davon dank des iPads den größten Anteil erzielte.

[via]