Streaming aller möglichen Inhalte, ob Filme, Serien oder Musik, ist nunmehr seit einigen Jahren absoluter Standard. Lediglich ein großer Player fehlt in diesem sehr lukrativen und für Nutzer sehr bequemen Markt: Apple. Laut einem Zeitungsbericht aus den USA verhandelt Apple mit mehreren Fernsehanstalten über einen möglichen TV-Streamingdienst. Der Name könnte Apple Movie lauten.

Apple mag zwar seine Set-Top-Box Apple TV technisch aufgerüstet haben, doch neue Inhalte könnten erst diesen Herbst kommen. Laut einem Bericht der New York Post steht Apple in Gesprächen mit mehreren US-Fernsehanstalten, darunter ABC, CBS, NBC, Fox, Disney und weiteren. Die Verhandlungen, anfangs zäh geführt, sollen nun in der Endphase stehen. Bisheriger Streitpunkt waren die 30 % Gewinnanteil, die Apple für sich beansprucht.

Apple will mit seinem neuen Streamingdienst nichts Geringeres als das Kabelfernsehen ersetzen. Fernsehen soll nicht nach festgesetzten Uhrzeiten, man denke an 20:15 Uhr, sondern nach eigenem Belieben gestaltet werden können. Im Grunde erfindet Apple nichts Neues, sondern steigt in einen bereits hart umkämpften Markt ein. Amazon, Netflix und Co. buhlen nach neuen Mitgliedern und mit einem Preis von knapp 10 Euro monatlich muss Apple entweder ein geniales Angebot abliefern oder aber ähnliche Preise bieten.

Der Dienst dürfte diesen Herbst zu Beginn nur in den USA verfügbar sein. Ob und inwiefern das Angebot überzeugt, bleibt abzuwarten. Schließlich könnte Apple, ähnlich wie Amazon und Netflix, eigene Produktionen starten. Bei Musikvideos scheint das ganz gut zu klappen…

Quelle: 9to5mac.com