Bisher galt die Apple Watch besonders aus einem Grund als kleines Anhängsel des iPhone. Ohne den „großen Bruder“ konnte die Smartwatch quasi nicht benutzt werden. Nun hat Apple wohl dem großen Druck unzufriedener Kunden nachgegeben und haucht der Apple Watch ein eigenständiges Leben ein.

Wieso nicht gleich so, Apple? Schon bald soll jede App auf der Apple Watch nativ laufen. Das bedeutet, dass die Apple Watch nicht mehr mit einem iPhone gekoppelt sein muss, um zu funktionieren.  Dass Apple nun diesen Schritt geht, kann mehrere Gründe haben. Bevor ein Ausblick auf die kommenden Monate erfolgt, wagen wir einen nicht zu weiten Sprung in die Vergangenheit, zur Vorstellung der Apple Watch, 2015.

Zunächst wurden keine eigenständigen Apps für die Smartwatch aus Cupertino entwickelt. Vielmehr konnten nur iPhone Apps – angepasst an die Maße der Apple Watch – genutzt werden. Das bedeutete gleichzeitig auch, dass die Apple Watch ohne Verbindung zum iPhone quasi nicht zu gebrauchen war. Durch das neue Betriebssystem Watch OS2, das im September 2015 vorgestellt wurde, wurden die nativen Apps ins an die für die Smartwatch entwickelte Betriebssystem  integriert. Der Unterschied zu den gewöhnlichen Apps, die vom iPhone übertragen werden liegt darin, dass auch auf Hardware Funktionen der Apple Watch zugegriffen werden kann, wie beispielsweise auf die digitale Krone.

Zukünftig werden alle neuen Apps für die Apple Watch als native Apps entwickelten werden müssen. Jedoch werden die alten Apps nicht von der Watch verbannt. Die neue Regelung bedeutet eine Emanzipation der Apple Watch vom iPhone. Sie kann nunmehr als eigenständiges Gerät benutzt werden. Dies kann praktische Vorteile haben, man denke nur daran, das Smartphone zu Hause lassen zu wollen, wenn man joggen geht. Da reicht auch der Blick auf die Apple Watch.

Die Apple Watch wird in Cupertino wohl nicht mehr als Anhängsel des iPhone gesehen, sondern als eigenständiges Gerät. Für diese Einsicht ist auch höchste Eisenbahn, wenn man noch verhindern will, dass die Apple Watch nicht zum Flop verkommt. Obwohl es auch hierfür längst zu spät sein könnte, oder was meint ihr?