Die Analysten von „Asymco“ haben sehr interessante und beeindruckende Zahlen zu den Apple Stores in den USA preisgegeben. Wie viel geben Store-Besucher im Schnitt aus? Wie viele Besucher strömen in die heiligen Hallen? Wie viel Mitarbeiter arbeiten im Schnitt pro Apple Store?

Was den Umsatz pro Quadratmeter angeht, kann kein anderes Unternehmen in den USA solche Zahlen wie Apple mit seinen Retail Stores erreichen. Fast überflüssig zu erwähnen, dass der iKonzern mit seinen Ladengeschäften das Ranking anführt und beispielsweise einen doppelt so hohen Umsatz pro Quadratmeter Verkaufsfläche einfährt als das weltbekannte Juwelier- und Schmuckunternehmen Tiffany erzielt. Auf dem 3. Platz liegt lululemon.

So viel geben Kunden im Apple Store aus

Im Schnitt gibt jeder Besucher 57,6 US-Dollar bei einem Besuch eines Apple Stores aus, was einen neuen Rekord in der Branche darstellt. Pro Store konnte Apple somit einen durchschnittlichen Umsatz von 13 Millionen US-Dollar verbuchen, was ebenfalls ein neuer Rekord sowie das beste Ergebnis für ein Nicht-Weihnachts-Quartal ist. Hochgerechnet steuern die US-Retail Stores 5,2 Milliarden US-Dollar aller Gesamteinnahmen von Apple pro Quartal bei.

Immer mehr Besucher strömen in die Stores

asymco20052013_1

Interessant auch die Besucheranzahl, denn die sind ebenfalls stetig am wachsen. So konnte Apple in seinen Ladengeschäften im vergangenen Quartal einen Besucheranstieg von 7 Prozent erzielen – im Durchschnitt ‘pilgerten’ 250.000 Besucher in die ‘heiligen Hallen’ der Apple Stores in den USA. Vergleicht man diesen Wert mit der durchschnittlichen Besucheranzahl von 170.000 aus dem ersten Quartal 2010, ist das ein enormer Anstieg. Diese Entwicklung dürfte auch dem Bemühen seitens Apple geschuldet werden, wonach man bewusst auf größere Mega Stores setzt. So werden auch ältere, bereits bestehende Stores, dessen Verkaufsfläche eher klein ist, renoviert und vergrößert. Bestes Beispiel ist der Apple Store San Francisco.

Immer mehr Mitarbeiter pro Geschäft – immer mehr Apple Stores weltweit

asymco20052013_2

Zudem beschäftigt der iKonzern pro US-amerikanischen Apple Store mittlerweile 110 Mitarbeiter, was im Vergleich zu 2007 eine Verdoppelung der Mitarbeiterzahl bedeutet. Pro Besucher pro Store verbucht Apple einen Gewinn von 12 US-Dollar pro Quartal. Darüber hinaus befindet sich Apple weiter stark auf Expansionskurs und will in diesem Jahr 35 neue Läden eröffnen, wobei sich die meisten außerhalb des Heimatmarkts in den USA befinden, wie auch aus der oben eingebauten Grafik hervorgeht und die den Trend zur Internationalisierung bzw. Globalisierung untermauert. Die magische Grenze von weltweit 400 Apple Stores wurde bereits geknackt.

(via)