Während es in der ersten Jahreshälfte eher ruhig zugeht, nutzt Apple traditionell den Herbst für die Vorstellung neuer Produkte. So könnte es auch in diesem Jahr in der zweiten Jahreshälfte Schlag auf Schlag gehen. Der KGI-Experte Ming-Chi Kuo hat die möglichen zu erwartenden Neuheiten in einen Zeitstrahl des Jahres 2014 zusammengefasst.

Auch in 2014 könnte es in der zweiten Jahreshälfte mit Neuveröffentlichungen von Apple turbulent zugehen. Im Bereich des Möglichen scheinen unter anderem neue iMacs, neue iPhones, überarbeitete iPads und vor allem die iWatch zu sein. Nach Angaben des für gewöhnlich gut informierten Ming Chi Kuo soll der Beginn mit einer neuen iMac-Generation inklusive eines Niedrigpreismodells im Sommer gemacht werden. Mit dem Erscheinen des neuen iPad Air und iPad mini und vor allem mit dem 4,7 Zoll-iPhone 6 rechnet er dagegen zur traditionellen Präsentationszeit im Herbst.

5,5 Zoll iPhone als krönender Abschluss 2014

Ebenfalls im dritten Quartal wird auch mit der Präsentation der iWatch gerechnet. Apple soll diese zu verschiedenen Preisen anbieten, wobei das teuerste Modell über 1.000 Dollar kosten könnte. Gefolgt wird die iWatch mit dem Update vom Apple TV und der Einführung eines neuen, sehr dünnen 12 Zoll MacBooks. Lange wurde darüber diskutiert und gerätselt, ob es sich um ein komplett neues Modell handelt oder ob es sich um die nächste MacBook Air-Generation handeln wird. Als krönenden Abschluss wird Apple das 5,5-Zoll große iPhone 6 vorstellen. Aufgrund von Problemen mit dem großen Display wird es nicht zeitgleich mit dem 4,7 Zoll Modell auf den Markt kommen.

Ein durchaus interessanter Überblick auf das, was von Apple kommen könnte.

(via)