Wie die Website Recode aus zuverlässiger Quelle erfahren haben will, soll Apple für den 16. Oktober sein diesjähriges Herbst-Event planen. Dieser Termin würde zu denen der Vergangenheit passen, als das Event Mitte/Ende Oktober durchgeführt wurde. Neben der Vorstellung von Yosemite und neuen iPads wäre auch die Präsentation von weiteren Produktneuheiten durchaus vorstellbar.

Bekanntlich ist der Oktober iPad-Zeit, und wie die für gewöhnlich gut informierte Website Recode berichtet, soll Apple dass dazugehörige Event am 16. Oktober planen. Im letzten Jahr fand das Event am 22. Oktober statt. Und auch in diesem Jahr dürften dann die neue iPad-Generation das Licht der Welt erblicken. Ob die kommenden iPad Air-Modelle dann noch dünner oder über einen 9,7 Zoll großen Bildschirm mit einer höheren Auflösung verfügen werden, wird man vermutlich erst auf dem Event erfahren.

Sicher gilt dagegen, dass Yosemite (OS X 10.10) wieder als kostenloser Download verteilt wird. Optisch hat das Betriebssystem das flache Aussehen von iOS 8 übernommen und wurde mit den mobilen Geräten eng verknüpft. So können beispielsweise Dokumente im fliegenden Wechsel entweder auf dem einen oder auf dem anderen Gerät bearbeitet werden. Im Zusammenspiel mit iOS soll dann auch das Telefonieren vom Mac aus möglichen sein.

Auch neues Apple TV, Mac Mini und iMac möglich

Schon vor einige Zeit hatte Apple CEO Tim Cook für dieses Jahr noch ein spannendes Produktfeuerwerk angekündigt. Auch wenn die Apple Watch neben dem iPhone 6 schon präsentiert wurde, kann dies noch nicht alles gewesen sein. Eine Möglichkeit wäre ein runderneuertes, leistungsmäßig aufgestocktes Apple TV, mit Spiele-Apps, 4K Unterstützung und Sprachsteuerung. Aber auch dem Mac Mini dürfte eine Überarbeitung bevorstehen. Durch die Verwendung von neuen Intel Prozessoren wäre ein lüfterloses Design möglich. Auch für den iMac wäre dies durchaus sinnvoll. Hier soll nach neuesten Gerüchten das 27 Zoll-Modell mit 5k-Display versehen werden.