Die diesjährige Apple Expo in Paris ist am vergangenen Samstag zu Ende gegangen und musste erstmals in ihrer 25-jährigen Geschichte auf Apple verzichten. So war Platz für mehr Aussteller, so dass die Anzahl der Aussteller in diesem Jahr einen Höchststand erreichte.

Auch der Besucherandrang war überraschend groß, jedoch nicht so groß wie im Jahr 2007. Zumindest zu Beginn sorgte Apples Fernbleiben daher für etwas Besorgnis, was sich aber durch die weither angereiste Mac-Fans bald als unbegründet erwies.

Das Interesse der Besucher war nämlich sehr groß und so wurden die klassischen Messe-Sonderangebote im Mac-Bereich von Besuchern ausgiebig genutzt. Während der klassische Mac-Markt gut besucht war, konnten die Zubehörhersteller durch Apples Fernbleiben nicht so viel Interesse vermelden.

Besonders die durch ein breiteres Publikum häufigeren Spontankäufe waren in diesem Jahr eher selten.