Über den Tod des Apple Mitbegründers und Visionär der IT-Welt Steve Jobs sind nach wie vor Apple Fans aus aller Welt sehr bestürzt. Dies kann man unter anderem an den zahlreichen Apple Stores rund um den Globus erkennen, an denen Trauerblumen ausgelegt wurden. Aber nicht nur Apple Fans nehmen mit solchen Bekundungen von Steve Jobs Abschied. Auch der Konzern selbst wird dies in Form einer Gedenkfeier tun und sich somit gebührend von seinem Firmenmitbegründer verabschieden.
Apple CEO Tim Cook sendete nämlich laut dem Wall Street Journal ein internes Schreiben an die Apple Mitarbeiter, in dem er seinen Wunsch nach einer Gedenkfeier zu Ehren seines Vorgängers plant. Wann diese stattfinden wird, ist aber noch nicht sicher. Tim Cook möchte die Gedenkfeier allerdings in Kürze stattfinden lassen, berichtet das Magazin weiter.
Wie die Zeitung weiterhin meldet, soll Steve Jobs bereits im engen Kreis seiner Familie und Vertrauten beerdigt worden sein. Wie ein Insider der Zeitung berichtet, soll diese allerdings bewusst geheim gehalten worden sein.
Steve Jobs wusste bereits im Februar diesen Jahres, dass er nicht mehr lange leben wird. So berichtet seine Schwester, die Autorin Mona Simpson, dass er sich zuletzt schrecklich fühlte, da er seine Familie bald verlassen muss. In den vergangenen Monaten nahm Steve Jobs somit Abschied von seinen Vertrauten und Angehörigen, verbrachte sehr viel Zeit mit seiner Frau Laurence und seinen vier Kindern Lisa, Reed, Erin und Eve.

Währenddessen wird berichtet, dass sich das Filmstudio Sony Pictures die Rechte an der einzigen von Steve Jobs autorisierten Biographie sichern will, die am 31.Oktober 2011 erscheinen wird.