Leider häufen sich in letzter Zeit Vorfälle, in welches es durchaus gute Apps nicht in den Appstore schaffen.

Der erste populäre Fall war die Application “NetShare”, welche die Nutzung der iPhone Internetverbindung mit anderen Computern ermöglichte. Apple hatte NetShare aus dem Appstore verbannt, da NetShare den AGB der Mobilfunkunternehmen wie AT&T widersprechen würde.

Nun hat es auch die Applcation “MailWrangler” kalt erwischt. MailWrangler ermöglicht es, mehrere G-Mail Konten abzufragen ohne sich jedesmal neu einloggen zu müssen. Also eine App mit gewissem Mehrwert. Apple sah das jedoch anders und kommunizierte, dass MailWrangler die Mail.app duplizieren würde und somit nicht in den Appstore aufgenommen werden könne.

“Your application duplicates the functionality of the built-in iPhone application Mail without providing sufficient differentiation or added functionality, which will lead to user confusion.”

Verständlicherweise ist der Entwickler über dieses Statement alles andere als begeistert. Er schrieb daraufhin folgende Zeilen:

“What did I pay to be able to do again? Oh right, deal with Apple’s messy bureaucracy. I guess I should just write another flashlight or glowstick application to actually get published. That’s the only apps Apple seems to want in the store.”

In dem Blog des Entwicklers (Angelo Dinardi) gibt es die vollständige Geschichte.