Apple hat die besten Spiele des Jahres für iPhone und iPad gekürt. Die Gewinner: „Ridiculous Fishing“ und „Badland“! Doch welche anderen Games konnten sich ebenfalls einen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern?

Jedes Jahr kürt Apple die aus seiner Sicht besten iOS-Games. Dabei stehen zahlreiche Games im App Store zur Auswahl, umso schöner für den Gewinner, sich gegen die große Konkurrenz auszuzeichnen. Als bestes iPhone-Spiel wurde das witzige Geschicklichkeitsspiel „Ridiculous Fishing – A Tale of Redemption“ (zu deutsch: lächerliches Angeln) ausgezeichnet und tritt somit die Nachfolger des Vorjahresgewinner „The Room“ an. Das verrückte Angelspiel stammt vom Entwicklerstudio Vlambeer und ist im App Store als Universal-App für 2,69 Euro zu haben. Der Erfolg von „Ridiculous Fishing“ kommt zumindest ein wenig überraschend, da das bekannte und Free-to-Play Strategiespiel „Plants vs. Zombies 2“ von vielen ganz oben im Ranking der besten iPhone-Spiele 2013 erwartet wurde. Den 3. Platz sicherte sich das grandiose Action-Abenteuer “Oceanhorn“, das vom Stil her an „The Legend of Zelda“ erinnert und mit 7,99 Euro zu Buche schlägt.

Ridiculous Fishing im Video

Badland ist iPad-Spiel des Jahres 2013

Neben dem iPhone hat Apple auch noch die Top 3 Spiele 2013 gekürt. Hier machte der preisgekrönte, atmosphärische Plattform-Action-Adventure “Badland” das Rennen und holte sich den verdienten Sieg. Das kostenpflichtige Spiel (3,59 Euro) überzeugt mit tollem Gameplay und sehr einfacher One-Touch-Steuerung. Auf dem 2. Platz landete das anspruchsvolle Endless-Game „Impossible Road“. Über einen starken 3. Rang können sich die Macher von „Clumsy Ninja“ freuen, einem erst vor kurzen erschienener und spaßiger Free-to-Play-Zeitvertreib, bei dem man einen kleinen Ninja ausbilden und bespaßen muss.

Badland im Video

Unterm Strich hat Apple bei der Auswahl seiner Top 3 iOS-Games für iPhone und iPad durchaus eine gute Auswahl getroffen.

Eure Meinung: Welche waren eure iOS-Game-Highligts in diesem Jahr?