Um der wachsenden Kritik seitens EU-Verbraucherschützern ein Ende zu bereiten, aktualisierte Cupertino unlängst seine App Store Politik. Es ist nun möglich, eine App, ein Spiel, ein Lied oder gar ganzes Album als auch Filme aus App Store und iTunes ohne Angabe von Gründen zurückzugeben. Dafür hat man ganze 14 Tage Zeit und eine Begründung des Nutzers ist auch nicht nötig. Zu dumm nur, dass dieses Feature einem Missbrauch zum Opfer kann.

Einem jeden kann es passieren, dass eine App oder ein Spiel nicht den eigenen Ansprüchen genügt. Auch ist es denkbar, dass beim Download einer App etwas schief läuft oder diese, einmal installiert, einfach nicht läuft. Wenn man nun dafür bezahlt hat, war es in Vergangenheit etwas komplizierter sein Geld zurückzuerhalten. Mit dem Update der App Store Rückgabe-Politik hat man nun 14 Tage Zeit eine App aus welchem Grund auch immer ohne Angabe von Gründen zurückzugeben und sein Geld zurück zu erhalten. Ein äußerst praktisches Feature das dankbar angenommen wird. Wären da aber nicht jene, die dies für sich auszunutzen gedenken. Die Rückgabe lässt nämlich einige Lücken für einen Missbrauch offen.

Man kann nämlich eine App benutzen oder ein Spiel durchspielen und dieses innerhalb der zweiwöchigen Frist zurückgeben. So bekommt man das anfangs gezahlte Geld zurück und konnte gleichzeitig ein Spiel durchspielen. Und wie steht es erst um Filme, die schon nach 120 Minuten “fertig” sind und einfach zurückgegeben werden können? Und noch ein interessanter Fakt: Selbst wenn eine App oder ein Spiel zurückgereicht wird verschwindet es nicht vom Gerät, auf dem es installiert wurde. Die Anwendung wird lediglich aus der iTunes Liste installierter Apps entfernt.

App Store App Rückgabe

So funktioniert die Rückgabe einer App: Man loggt sich in iTunes ein und geht zur Liste der installierten Apps. Dort einfach bei der gewünschten App auf “Problem melden” tippen und im Dropdown-Menü “Ich möchte diesen Kauf stornieren” auswählen. Kurz darauf erscheint eine Bestätigungs-Mail. Während nun diese App aus der Liste verschwindet und nicht mehr installiert werden kann, befindet sie sich immer noch auf dem iGadget.

Entwickler könnten darum fürchten, dass sie für ihre Apps und Spiele kein Geld mehr erhalten, da ja der Kauf ohne Weiteres storniert werden kann. Wie Apple damit umzugehen gedenkt, werden wir für Euch verfolgen. Dass Cupertino um diesen Umstand weiß und auf irgendeine Art und Weise Missbräuchen im App Store zuvorkommt, davon kann man ausgehen.

Quelle: 9to5mac.com