Apple hat seinen  Personal Pickup Service nach den USA auch auf  Australien und Kanada erweitert. Der Service soll die oft überfüllten Apple Stores entlasten und den Einkauf eines Produkts bei Apple kundenfreundlicher und unkomplizierter zu gestalten. Wann der Personal Pickup Service nach Deutschland kommt, ist weiterhin unklar.

Bereits seit dem Jahr 2011 erfreuen sich Apple’s Kunden in den USA über den Personal Pickup Service, welcher es ermöglicht, bequem über die App Store App oder Online Geräte wie iPhones oder iPads zu bestellen und zeitnah im Apple Store abzuholen. Von der Bestellung, zu der die Angabe der Kundendaten gehören, bis hin zur Zahlung kann alles online erledigt werden. Nun kann man diese Art von Service auch in Deutschland nutzen, das Gerät wird binnen weniger Tage bequem nach Hause geliefert. Der große Unterscheid beim Personal Pickup Service ist der Zeitaufwand, der gespart wird, wenn man unbedingt am selben Tag oder einen Tag später nach einer Bestellung das Gerät benötigt. Die Wartezeit in den oftmals überfüllten Apple Stores kann gespart werden, indem man den Personal Pickup Service nutzt. Angekommen im Apple Store, muss man nur noch die Bestellnummer mitteilen, schon bekommt man sein neues Schmuckstück aus dem Hause Apple überreicht. Nun ist dieser Service auch in Kanada und Australien für Stores und Kunden nutzbar.

Gerade im hektischen Weihnachtsgeschäft kann der Personal Pickup Service sowohl für die Mitarbeiter im Apple Store als auch für den Kunden gold wert sein. Am Abend kann die Bestellung aufgegeben und am nächsten Morgen in Ruhe abgeholt werden. So können sich die Mitarbeiter um die vielen kleinen Probleme der anderen Kunden kümmern.

Leider gibt es keine Anzeichen dafür, wann der Service auch in Deutschland verfügbar sein wird. Der nächste logische Schritt nach den USA, Kanada und Australien scheint Europa und damit im selben Atemzug auch Deutschland zu sein. Es würde nicht nur das Weihnachtsgeschäft erleichtern.