Seit kurzem gibt es die beliebte IOS-App Spark auch für den Mac. Ähnlich wie auf den IOS-Geräten, soll auch für den Mac verschiedene Funktionen angeboten werden, um den Überblick nicht zu verlieren.

Notwendigkeiten und Ausgangssituation

Zunächst war Spark ausschließlich auf IOS-Geräten auf den Markt gekommen und hatte in den ersten Schritten den Blick auf eine Inbox gerichtet, um den Nutzern direkt eine Orientierung zu verschaffen. Dabei werden die Mails nach verschiedenen Faktoren gruppiert. Beispielsweise werden Mails nach Newslettern oder Notifications, sowie persönlichen Mails sortiert. Die kostenlose App für den Mac bietet neben diesen Funktionen, auch noch eine weitere Vielzahl an neuen Features an.

Spark bietet dabei sämtliche Features, die von einem E-Mail-Client erwartet werden und überzeugt auf ganzer Linie. Dabei lassen sich die gewünschten Accounts über Google, Exchange, Yahoo, Icloud, Outlook oder IMAP schnell und einfach einrichten. Es besteht auch die Möglichkeit, die kompletten Einstellung von iOS und macOS zu synchronisieren. Alias-E-Mail Adressen oder Signaturen werden ebenfalls bei Spark angeboten und können auf der macOS App verwendet werden. Gerade für Online Broker wie Admiral Markets, sind diese Funktionen von enormer Bedeutung.

So unterscheidet sich Spark enorm von den anderen Anbietern durch die smarte Inbox. Diese ordnet die Mails innerhalb verschiedener Kriterien an, sortieren können die Nutzer diese aber selbst nach Belieben.  So erkennt Spark beispielsweise, wenn eine Benachrichtung von Facebook erscheint und ordnet diese in den Notification-Bereich zu. Mit Hilfe der smarten Inbox, kann wichtiges vom unwichtigen getrennt werden.

Swipe-Aktionen verschaffen den Vorteil, wenn die Nutzer mit Maus oder Trackpad nach rechts oder links konfigurieren, dass Mails beispielsweise archiviert werden können. Auch ist es möglich, Mails mit den Aktionen zu löschen oder in einen bestimmten Ordner zu verschieben.

Genau wie auf iOS können Nutzer für jeden Account individuell einstellen und somit optimieren.Eine äußerst effektive Funktion ist auf Mac die Snooze-Funktion. Mit dieser Funktion können Nutzer in den Einstellungen festlegen, für bestimmte Mails eine Erinnerung zu erhalten um diese später zu beantworten.

Verwendung im Trading Bereich

In Verbindung mit jeder anderen Software werden die Vorzüge von Spark erst wirklich erkennbar. Einzelne Werte aus jeder anderen Software kann blitzschnell ausgelesen und gespeichert werden. Wer beispielsweise eine Trading Software einsetzt kann sich einzelne Kurse speichern und ohne jede Verzögerung mit seinen Kollegen kommunizieren. Gerade in Bereichen in den mit vielen verschiedenen Werten gleichzeit hantiert werden muss ist Spark da deutlich im Vorteil. Wem das zu kompliziert ist, der sollte sich wahrscheinlich besser mit einem Komplettpaket anfreunden. Den Metatrader 4 gibt es beispielsweise kostenlos und sogar die ersten Schritte mit dem eigenen Demokonto sind ohne Einzahlung möglich.

SMS Service

Kurzantworten zu setzen und die Zeit für Mails zu optimieren. So können mit Hilfe individueller Optionen Mails gelikt werden. Der Empfänger erhält anschließend eine smarte Mail, in der die Aktion enthalten ist, die Nutzer gerade durchgeführt haben.  Zusammenfassend hat der Entwickler Readdle Spark für iOS bereits einen guten Mail-Client entwickelt, den es nun auch auf dem Mac gibt. Durch die smarten, aber sehr praktischen Funktionen, ist Spark ein sehr smarter E-Mail-Client.