Nachdem viele Gerüchte einen Preis von ca. 800 USD vorhersagten, mischt sich nun auch Piper Jaffray ein. Piper Jaffray hatte schon oft richtige Vorhersagen getroffen, wenn es um Apple ging. Gene Munster, Senior Analyst bei Piper, setzt die Messlatte nun auf 899 USD. Trotz Wechsel von Kunststoff zu Aluminium kann Apple laut Munster die Preise nochmals senken. Vielleicht auch wegen des neuen Produktionsverfahrens “The Brick“?

Insgesamt soll das neue MacBook eher ein Premium Gerät werden und weg vom etwas jugendlicheren Image. Wenn Apple, wie in letzter Zeit üblich, die Dollarpreise in Europa anpasst, könnte ein MacBook für 849 Euro Realität werden. Auch die anderen Mitglieder in Apples Notebookfamilie sollen Änderungen erfahren. Das MacBook Pro könnte ein neuartiges Trackpad bekommen.

Das MacBook Air hingegen soll nur geringfügige Updates erhalten.