Eine gute Botschaft für alle frustrierten iOS Nutzer da draußen! Niemand Geringeres als Apple CEO Tim Cook gab positive Aussichten darauf, dass Nutzer vorinstallierte iOS Apps löschen können. Ganz so bald wird das zwar nicht passieren, aber schon nächstes Jahr könnten wir uns von unliebsamen Programmen trennen. Ein wichtiger Schritt hin zu einem persönlicheren iOS.

Apple’s iOS kann es mit jedem anderen Mobilbetriebssystem aufnehmen, denn an Einfachheit, Intuitivität und Sicherheit ist es nicht zu überbieten. Das Ganze geht aber mit gewissen Einschränkungen einher, beispielsweise der, dass die mitgelieferten Apps nicht entfernt werden können. Vor allem Besitzern von iPhones mit 16 GB Speicher geht das gehörig auf die Nerven, müssen sie ungenutzten Apps Platz einräumen, die sie gar nicht wollen. Und was will man überhaupt mit einer Aktien-App? Ganz zu schweigen von der Apple Watch Companion App, die auch Nichtbesitzer der Computeruhr auf ihrem iPhone haben.

iOS-7-App-Store_iPhone 5

In einem Interview mit BuzzFeed gab Tim Cook einen Ausblick auf die Möglichkeit, all die lästigen Apps zu löschen. Schließlich sei man sich in den Chefetagen in Cupertino der Unzufriedenheit seiner Kunden gewahr. Allerdings sei dies nichts, was über Nacht geschehen könne. Laut Cook stellt es sich als komplexer dar, als gedacht. So gibt es Apps, die für das reibungslose Arbeiten des Systems unabdingbar sind. Würden diese gelöscht, hätte das negative Auswirkungen auf das gesamte iPhone. Apple muss also erst einmal die notwendigen von den unbrauchbaren Apps trennen und dann die Löschoption für Letztere freigeben. Das wird aber weder mit iOS 9 geschehen, das heute veröffentlicht wird, noch mit dem im November erscheinenden iOS 9.1.

Apple’s Mobilbetriebssystem kommt mit brauchbaren Apps wie Maps, Wetter oder Safari. Hingegen kann man getrost auf die Aktien App oder den Zeitungskiosk verzichten. Hierfür gibt es weitaus populärere Anwendungen von Drittanbietern. Schließlich kann Apple nicht jedes Detail perfekt ausarbeiten. Aber zumindest sollte Cupertino uns die Möglichkeit zur Hand geben, das iPhone so weit wie möglich zu personalisieren. Das Löschen von vorinstallierten Apps wäre ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung!