Bloomberg bestätigte zuletzt die Gerüchte zum iPad mini, die besagten, dass Apple im Oktober 2012 ein Tablet enthüllen wird, das mit einem 7,85-Zoll großen Display ausgestattet sei, das von AU Optronics und LG Display produziert wird. Dies stellt gleichzeitig das Debüt von AU Optronics im Bereich der iOS-Geräte dar, denn AUO war bis dato vor allem für die Displays der MacBooks verantwortlich.

Die internationale Nachrichtengruppe Bloomberg sind insgesamt vier Unternehmen bekannt, die von Apple zur Produktion eines Displays für das iPad mini beauftragt wurden. Aus unbekannten Gründen nennt der Bericht aber nur zwei Apple-Partner. Weiterhin ist der Quelle zu entnehmen, dass TPK Holding und Yeh Cheng Technology, ein Tochterunternehmen von Foxconn, für weitere Montagen im Bereich des iPad mini-Displays verantwortlich sein werden. Dabei soll es sich jedoch nicht um ein hochauflösendes Retina-Display handeln. Vielmehr wird ein ähnliches Panel in Bezug auf die Qualität erwartet, das Apple bereits in den ersten beiden Generationen des iPads untergebracht hatte.

Angriff auf den 7-Zoll-Tabletmarkt

Mit dem iPad mini wird Apple ein Modell zur direkten Konkurrenz des Google Nexus 7 und des Amazon Kindle Fire auf den Markt bringen. Alle genannten Tablet-Computer zeichnen sich durch ein rund 7-Zoll großes Display aus. Außerdem wird behauptet, dass Apple den kleinen Bruder des großen iPads zu einem Preis zwischen 250 und 300 US-Dollar anbieten wird.