Mit einem neuen iPad-Modell erhöht Apple nun die maximale Speicherkapazität immens. Wie Apple heute in Form einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, folgt das iPad der vierten Generation mit 128 Gigabyte Speicher ab dem 05. Februar 2013.

Ähnlich hoch wie die Speicherkapazität ist auch der Preis des Tablets. In der Only-WiFi-Variante verlangt Apple 799 US-Dollar für das iPad 4 mit 128 GB. Das Modell mit einem Mobilfunkmodul schlägt sogar mit 929 US-Dollar zu Buche. Für einen nur unwesentlich höheren Preis kann man sich beispielsweise auch das günstigste MacBook Air kaufen, sodass man genau abwägen sollte, ob dieses High-End-Tablet den eigenen Anforderungen entspricht. Die Preise für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt.

Zielgruppe des 128 GB-iPads

Mithilfe des iPads mit dem maximalen Speicher werden vor allem Kunden angesprochen, die zahlreiche Mediadaten benötigen. Egal ob Musik, Videos, Bilder oder auch Applikationen. Mit dem 128 GB-iPad kann Einiges auf dem Tablet abgelegt werden, sodass sich auch Geschäftskunden an dem Gerät erfreuen werden.

Das iPad 4 wurde erst im Herbst 2012 aktualisiert. Apple verbaut in dem Tablet-Computer neben einem A6X-Chip auch 1 GB RAM sowie ein Retina-Display mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel. Apples schmalerer Lightning-Port kommt ebenso zum Einsatz.