Nach Informationen der „China Times“ sollen bei Apples Zulieferer Pegatron die Vorbereitungen für die Produktion eines neuen iPhones beginnen. Dies könnte dann zur Folge haben, dass bereits im Herbst diesen Jahres eine Veröffentlichung anstehen könnte, ähnlich wie in den letzten Jahren zuvor.

Die derzeit meist gestellte Frage zum neuen iPhone 6 ist neben der möglichen Displaygröße der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Kommt es bereits im Sommer auf den Markt oder veröffentlicht Apple sein neuen Smartphone-Boliden wie in den Jahren zuvor erst im Herbst? Geht es nach den neusten Informationen der „China Times“, dann soll der Zulieferer Pegatron mit der Produktion des neuen iPhones im zweiten Quartal beginnen. Daher wäre es auch vorstellbar, dass Apple das iPhone 6 bereits auf der WWDC im Juni vorstellen könnte.

Für die Produktion des neuen iPhones sollen neben Pegatron auch Apple Hauptzulieferer Foxconn verantwortlich sein. Im letzten Jahr war Pegatron mit der Produktion des iPhone 5c vertraut worden, während Foxconn das iPhone 5s produzierte. Sinnvoll war die Aufteilung allemal, da dadurch die Produktionskette optimiert und auf Probleme besser reagiert werden konnte.

Wiederholung der Ereignisse?

Auch im vergangenen Jahr startete die Produktion bereits im zweiten Quartal und der iKonzern stellte seine neuen iPhone-Modelle im September vor. Dies würde wiederum mehr für eine Veröffentlichung im Herbst sprechen. Durch die Aufteilung auf die Zulieferer Pegatron und Foxconn steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass Apple zwei iPhones mit unterschiedlichen Displaygrößen herausbringen wird. Schon seit langem wird darüber spekuliert, ob Apple zwei iPhone-Varianten mit den Displaygrößen 4,7 Zoll und 5,5 Zoll herausbringen wird.

(via)