Kurz vor der Einführung des iPhone 6 am heutigen Abend ist das iPhone 5, und nicht etwa das iPhone 5s, das beliebteste, meistgenutzte Modell aus dem Hause Apple. Dies geht aus einer Untersuchung der Firma Localytics hervor, die im vergangenen Monat die Benutzung von Web-Anwendungen und mobilen Apps etwas genauer unter die Lupe nahm.

Unter allen iPhone-Modellen liegt das 2012 eingeführte iPhone 5 mit 27 Prozent knapp vor dem iPhone 5s mit 25 Prozent. Auf Rang drei folgt mit 21 Prozent das ältere iPhone 4S. Doch diese Zahlen dürften sich in den kommenden Monaten ändern, denn heute Abend stellt Apple sein neues iPhone 6 vor, welches mit aller Wahrscheinlichkeit peu a peu die älteren Modelle langsam verdrängen wird.

iphone_anteil

Am wahrscheinlichsten werden vor allem die iPhone 5-Nutzer auf das neue iPhone umsteigen. Für die meisten enden nun die üblichen zweijährigen Mobilfunkverträge und viele Nutzer nehmen dies als Anlass, nach zwei Jahren zu einem neuen iPhone zu greifen.

iPad-Nutzer behalten ihr Modell länger

Nach den Untersuchungen von Localytics verhält sich das beim iPad etwas anders. Hier soll der Rhythmus bei drei Jahren liegen. Auch wenn das iPad 2 älter als drei Jahre ist, ist es mit 29-prozentigem Anteil das von den Kunden meistgenutzte iPad. Dagegen erreicht das aktuelle iPad Air nur 13 Prozent.

ipad_anteil

Normalerweise präsentiert Apple seine neuen iPhones im September und lässt im Folgemonat neue iPads folgen. In diesem Jahr wäre es sogar vorstellbar, dass Apple auf ein- und demselben Event beide Geräte präsentiert.