Das neue iPad verkauft sich wie warme Semmeln und beschert Apple mal wieder einen neuen Rekord. Jetzt hat der IT-Konzern die offiziellen Verkaufszahlen vom ersten Wochenende seit Verkaufsstart bekanntgegeben und dabei die Prognosen der Analysten um ein vielfaches übertroffen.

Satte drei Millionen vom neuen iPad hat Apple seit dem 16. März verkauft, wie der Hersteller in einer Pressemitteilung bestätigte. Natürlich ein neuer Rekord. Zum Vergleich: Das iPad 2 verkaufte sich am ersten Wochenende nach seiner Einführung „nur“ eine Million Mal.

Verkaufszahlen vom neuen iPad übertreffen Analysten-PrognosenAnalysten prognostizierten auch für das neue iPad mit rund einer Million verkauften Einheiten innerhalb des ersten Wochenendes. Doch mit solch einem gigantischen Run auf den neuen Streichelcomputer dürften selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet haben.„Kunden lieben neue Eigenschaften“Apples Vizepräsident Phil Schiller hat sich zu den Rekordzahlen wie folgt geäußert: „Das neue iPad ist mit drei Millionen verkauften Stück ein Kassenschlager – und bis heute erfolgreichster Verkaufsstart eines iPad. Die Kunden lieben die unglaublichen neuen Eigenschaften des iPad, inklusive des atemberaubenden Retina Displays und wir können es nicht erwarten, es diesen Freitag noch mehr Kunden auf der Welt in die Hand zu geben.“

Bislang wird das neue iPad in zehn Ländern verkauft, darunter neben Deutschland und den USA auch Grobritannien oder Frankreich. Am kommenden Freitag (23. März) wird Apple die dritte Generation des iPad in weiteren 24 Ländern zum Verkauf anbieten.