Als erstes Land außerhalb der USA hat Apple sein iTunes Radio in Australien freigeschaltet. Damit können ab sofort alle Anwender in „Down Under“ über ihre iOS Geräte, AppleTV aber auch iTunes am Mac und dem PC den Musikdienst nutzen.

Apple bietet über iTunes Radio, das im letzten September im Rahmen der iOS 7-Freigabe gestartet wurden, den Zugriff auf 100 vorprogrammierte Radiosender und den iTunes Musikkatalog an. Aber auch eigene Sender können erstellt werden. Wie in den USA stehen auch in Australien zwei Versionen zur Verfügung. Die kostenlose Variante wird durch Werbung finanziert und kann daher ohne eine Erhebung von Kosten genutzt werden. Wer dagegen auf Werbeunterbrechungen gänzlich verzichten will, der kann iTunes Match gegen eine Gebühr abonnieren und dann werbefrei genießen. Zugleich macht der iKonzern das Versprechen, dass Songs und Alben auf iTunes Radio noch vor der Veröffentlichung als Stream angeboten werden.

Australien ist erst der Anfang

Bereits im vergangenen Jahr gab Eddy Cue, Apples Vizepräsident für Internet Software und Service, bekannt, dass für das Unternehmen der internationale Start von iTunes Radio eine hohe Priorität genießt. Gerüchten zufolge soll mit Großbritannien das erste europäische Land in den Startschuhe stecken. Grund hierfür liegt an den einfachen Lizenzverhandlungen. Welche Länder als nächsten folgen werden ist noch spekulativ.

Ein Start von iTunes Radio Deutschland kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Es ist aber angebracht, sich in Geduld zu üben.

(via)