Mit iOS 8.4 kommen die vorerst letzten Änderungen und Neuerungen vor der großen Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni. Dort wird es iOS 9 zu sehen geben, doch geht es dabei viel mehr um Systemstabilität, denn um neue Apps. Jedenfalls hat Apple die iOS 8.4 beta an Entwickler herausgegeben und dort verbirgt sich die neue stylishe und funktional umfangreiche Music App.

Für mehr Ordnung und Übersicht sorgt die neue Musik App, die in einigen Wochen in Form des iOS 8.4 Updates auf unsere iPhones kommt. Nicht nur Design und Bedienung werden erleichtert, mit iTunes Radio zieht auch das Onlineradio in die Music App ein. Hierzulande steht der Start von iTunes Radio noch aus, könnte aber nach dem Update für Deutschland freigeschaltet werden. Aber zurück zum Herzstück des Updates, nämlich der Music App mit folgenden Neuerungen:

iPhone Music App iOS 8.4

  • Neues Design: Das Durchforsten der eigenen Musikbibliothek soll noch intuitiver sein. Anstelle der unzähligen Unterseiten gibt es nur noch zwei Oberkategorien. Unter “Meine Musik” findet man unter anderem zuletzt hinzugefügte Alben, während “Wiedergabelisten” alle vom Nutzer erstellten Playlists beherbergt. Die dritte Kategorie ist “iTunes Radio”, allerdings fehlt diese in der deutschen Version der Music App.
  • Neuer Miniplayer: Während man durch seine Bibliothek navigiert, kann man die aktuell laufende Musik bequem per Miniplayer pausieren, wiedergeben oder die nächsten Titel abspielen. Das sorgt für einen unterbrechungsfreien Musikgenuss.
  • Up Next: Der mobile Music Player wird um ein nettes Feature vom Desktop erweitert. Mit der Warteschlangen-Funktion lassen sich diejenigen Lieder auswählen, die beim Musikhören als nächstes abgespielt werden können. Dies können einzelne Lieder aber auch ganze Alben sein. Die gewählten Lieder landen in einer temporären Playlist.
  • AirPlay: Musik muss nicht zwangsläufig nur auf dem iPhone oder iPod laufen. Danke AirPlay kann die Musik an Lautsprecher übertragen werden. Das geht ganz einfach mit einem Fingertipp auf das AirPlay Symbol in der aktuellen Wiedergabe.
  • Audiobooks: Hörbücher finden sich künftig nicht mehr in der Music App. Stattdessen ziehen sie in die iBooks App um und stehen dort neben den gekauften Büchern.

Das Update auf iOS 8.4 verspricht noch mehr Änderungen mitzubringen. Noch dreht sich alles um die Music App, aber wer weiß, was Version 8.4 noch bereithält. Mit iOS 9 im Sommer wird dann aller Wahrscheinlichkeit nach der Streamingdienst Beats Music in den Music Player einziehen.

Video: youtube.com