Schon sehr lange wird im Web darüber diskutiert, wie ein neuer Mac mini aussehen und was er für Features haben könnte. Dass dieses Jahr, vermutlich schon zur Macworld, ein neuer Mac mini das Licht der Wet erblicken wird, scheint ziemlich klar.  Was man bisher über ihn wusste, war, dass er auf jeden Fall einen Mini Display Port haben wird. Dies hat Jobs anlässlich der MacBook Keynote im Oktober ja schon bekannt gegeben.

Nun aber hat Appleinsider erfahren, dass der neue Mac mini 2 verschiedene Display Anschlüsse haben wird. Darunter -wie gesagt- Mini Display Port und zusätzlich einen Mini DVI Port, der momentan beispielsweise noch in den weißen MacBooks verbaut wird.

Warum Apple diesen Schritt wagen könnte, weiß selbst Appleinsider nicht. Was für den neuen Mac mini außerdem noch bekannt sein dürfte ist, dass er eine Nvidia Grafik erhält. Die Nvidia GeForce 9400M wird bisher in den neuen Unibody Macbooks, sowie in den MacBook Airs verbaut.

Zum Design tauchten im Web diese Tage auch schon einige interessante Dinge auf. So wird vermutet, dass er aus Aluminium und schwarzem Kunststoff bestehen wird. Er würde also die Designelemente der jetzigen Unibody Notebooks von Apple fortsetzen.

Ein weiteres Gerücht ist, dass er modular gestaltet werden kann. Man könnte statt eines optischen Laufwerks eine weitere Festplatte einbauen, was die Funktion als File Server oder Media Center, das am Flachbild TV angschlossen ist, erweitern würde. Ob und in welcher Form ein neuer Mac mini kommt, werden wir nächsten Dienstag wissen!

 

Quelle: Appleinsider