Der Mac Pro ist der Nachfolger des PowerMac G5 und somit in der aktuellen Produktpalette der leistungsstärkste Mac. Das letzte Update liegt jetzt schon über ein Jahr zurück, nämlich genau 398 Tage.

Ein zeitnahes Update ist deshalb sehr wahrscheinlich, MacBlogz.com hat nun ein mögliches Design veröffentlicht.

Die spektakulärsten Änderungen bei dieser Studie sind die Slot-In-Superdrives und die umfangreicheren Anschlussmöglichkeiten.

Alle neuen Features auf einem Blick:

  • Slot-In-Superdrives
  • 7 USB 2.0 (3x front, 4x back)
  • 4 Firewire 800 (2x front, 2x back)
  • 1 Firewire 400
  • Dual-DVI
  • Dual-HDMI
  • Dual-eSATA
  • Dual-Mini DisplayPort
  • Dual-MagSafe (für neue Apple Cinema-Displays)

Ein weiteres Indiz auf ein Update ist der Codehinweis zur neuen ATI HD 4800 Grafikkarte in der Vorabversion von OSX 10.6. die möglicherweise in einem neuen Mac Pro Platz finden könnte.

Außerdem ist denkbar, dass Apple die neuen Intel Core i7 (Intel Nehalem) Prozessoren erstmals in einem neuen Mac Pro verbauen könnte.

Dies bleibt in den nächsten Wochen/Monaten abzuwarten.