Nachdem es in letzter Zeit recht ruhig rund um den Desktop-Rechner Mac Pro geworden ist, erreichen uns nun neue Insidermeldungen aus Fernost, die Informationen zur spekulierten nächsten Generation beinhalten. Demnach wird Apple aller Voraussicht nach 2 TB SSD-Speicher in dem neuen Mac Pro einsetzen und damit eine solch schnelle Maschine erstellen, die für Profi-Anwender besonders interessant sein wird.

Den aktuellen Mac Pro kann man maximal mit 8 TB HDD-Speicher oder einer 512 GB SSD ausstatten. Die nun spekulierten zwei TB SSD-Speicher würde demnach im Vergleich zur bisherigen Ausstattungsvariante eine deutliche Maximierung darstellen. Die Quelle Bright Side of News vermeldet dies und bezieht sich dabei auf einen anonymen Insider, der ein Zuliefererunternehmen von Apple besucht hat. Dort konnte er den entsprechenden SSS-Speicher entdeckten. Die SSDs der Charge, von der er berichtete, verfügten über eine Kapazität in Höhe von 2 TB. Zudem erkannte der Insider ein Apple-Logo, das auf den 3,5-Zoll-Gehäusen zu sehen war.

Bauform deutet stark auf Mac Pro hin

Da im aktuellen iMac aufgrund der äußerst dünnen Bauform Festplatten in der 2,5-Zoll-Variante zum Einsatz kommen, würden die nun entdeckten 3,5-Zoll-SSDs nur in den Mac Pro passen. Fraglich bleibt jedoch, ob dieser Speicher auch wirklich für ein neues Modell gedacht ist. Seit einigen Jahren warten Fans des Mac Pro bereits auf eine überarbeitete Generation. (via)