Ein englischsprachiges Support-Dokument liefert einen sehr interessanten Hinweis für den Betrieb des neuen Mac Pro. So kann der zylinderförmiger Rechner sowohl im liegend als auch stehend arbeiten. Zudem gibt es neue Informationen bezüglich der Verfügbarkeit im Handel.

Der neue Mac Pro scheint sehr anpassungsfähig zu sein. Denn wie aus diesem Apple Support-Dokument hervorgeht, ist das integrierte Kühlsystem des Mac-Rechners leistungsstark genug, um die Komponenten im Mac Pro auch in horizontaler Lage ausreichend kühlen zu können. Dennoch gibt es bei der Platzierung einige Punkte zu beachten.

Mac Pro liegend platzieren: Worauf achten?

So muss eine ungehindert Strömung des Luftkanals an beiden Gehäuseseiten gewährleistet sein und zudem dürfen die Lüftungsschlitze daher auch nicht bedeckt sein. Bei der Verwendung von mehrere Mac Pros, ist darüber hinaus auf einen ausreichend großen Abstand zu achten, damit die Rechner nicht ihre warme Abluft an andere Rechner weitergeben. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass man einen liegenden Mac Pro gegen ein versehentliches Rollen sichert und ferner den Rechner auf einer schützenden Unterlage platziert – um Kratzer oder andere Beschädigungen am Gehäuse zu vermeiden.

Mac Pro erst ab März im Handel

Derweil gibt es neue Informationen, was die Verfügbarkeit des neuen Mac Pro angeht. Aufgrund einer offenbar nicht reibungslosen Produktion, sind die Lieferzeiten aktuell sehr lang. Wer im Januar bestellt, muss damit rechnen, dass die Auslieferung erst im Februar erfolgt. Und bis das leistungsstärkste Mitglied der Mac-Familie in den stationären Handel kommt, wird leider ebenfalls noch einiges an Zeit vergehen. Vor März wird nicht mit einer Verfügbarkeit gerechnet.