Betrachtet man die Informationen über die aktuellen Bestellungen für MacBooks, dann hat es den Anschein, als wenn Apple die Orderzahlen im März deutlich zurückgefahren hat. Dies ist in der Regel ein deutliches Zeichen für ein kommendes Produkt-Update. Aber auch ein taiwanesischer Zulieferer soll von neuen MacBooks in der zweiten Jahreshälfte 2014 gesprochen haben.

Die Gerüchte um eine Veränderung im MacBook Air und MacBook Pro Sortiment von Apple reißen nicht ab. Aufgrund neuester Berichte von DigiTimes bestätigen nun Quellen aus Taiwan, dass die lange erwarteten Veränderungen nun möglicherweise bevorstehen. Hierbei ist die Rede von einem neuen MacBook Air mit Retina Display. Des Weiteren sollen die Kollegen aus Zulieferkreisen von Apple erfahren haben, dass die aktuellen Bestellungen für MacBooks zurückgefahren wurden. Manche sprechen von Bestellungen um die 10 Millionen Geräten, andere wiederum von einer deutlich höheren Summe. Dies würde dann doch deutlich für die erwartete Markteinführung eines Neugerätes sprechen. Im Vorjahr wurden zum gleichen Zeitpunkt etwa 12 Millionen Geräte geordert.

Welche Neuheiten erscheinen wann?

Bereits in der vergangenen Woche ging aus den Nachrichten im Weiphone Forum hervor, dass mit einem neuen MacBook Air schon bald zu rechnen sei und dass das MacBook Pro im September erscheinen soll. Zudem sei auch noch mit einem dünnen 12 Zoll Mac Book zu rechnen. Doch auch dies ist mit Vorsicht zu genießen, denn zuletzt hieß es, dass Apple jenes Projekt verschoben hätte.
Fakt ist, dass das letzte große Update beim MacBook Air aus der Mitte des Jahres 2013 stammt und daher mit Neuheiten zu rechnen ist.

(via)