Laut einem aktuellen Bericht wird Apple die Produktlinie des beliebten MacBook Air um ein größeres Modell mit einem 15-Zoll-Display erweitern. Im Zuge dessen heißt es weiterhin, dass der MacBook Pro-Serie das baldige Aus droht. Ein Zubehörhersteller verbreitete nun diese Gerüchte.

Diese Informationen hat die Webseite Electricpig aufgegriffen und in einem Bericht verarbeitet. Apple arbeitet demnach an einem flachen Notebook mit einem XL-Display, womöglich in der Größe von 15 Zoll. Bis dato besteht die MacBook Air-Serie aus zwei verschiedenen Gehäusetypen mit einem 11- und 13-Zoll großem Display.

Die Spekulationen rund um ein flaches MacBook mit einem größeren Display kursieren schon seit mehreren Wochen durch die Weiten des Internets. So wird auch vermutet, dass die MacBook Pro-Reihe durch den Ausbau des MacBook Air-Portfolios komplett wegfallen könnte. Diese im Vergleich zum MacBook Air dickeren Notebooks sind mit einem 13-, 15- und 17-Zoll-Display erhältlich. Bei dem großen 17-Zoll-Modell geht man jedoch vermehrt davon aus, dass es im Angebot des IT-Konzerns aus Cupertino bleiben wird. Besonders bei professionellen Anwendern ist das große MacBook Pro-Modell  schleißlich sehr beliebt, da diese Zielgruppe einen großen Wert auf besonders leistungsstarke Notebooks legen.

Die Zukunft der MacBooks von Apple bleibt demnach sehr interessant.

(via)