Das MacBook Pro vom März 2015 ist frisch auf dem Markt, sorgt aber bereits jetzt für Kopfzerbrechen unter dem einen oder anderen Nutzer. Das Apple Support Forum quillt über vor Problemberichten. Das Gute ist, dass es bereits Lösungen für die Probleme gibt.

Zumindest scheinen die Fehler nicht ausschließlich bei der Hardware zu liegen, obwohl man den Eindruck gewinnen könnte, dass der Intel Grafikchip der Retina Auflösung des Profi-Notebooks nicht ganz gewachsen ist. Jedenfalls berichten Nutzer von den immer gleichen Problemen: Beim Start von Mission Control oder des Launchpad kommt es zu Verzögerungen sowie beim Scrollen mit dem Safari Browser. Es handelt sich hierbei ausschließlich um Grafikprobleme, die möglicherweise durch OS X Yosemite verursacht wurden. Überraschenderweise betrifft diese Problematik das oben genannte MacBook Pro als auch die Modelle von 2012 bis 2014. Ältere MacBook Pros sind ausgenommen.

Erste Lösungen wurden bereits gefunden, auch wenn sie nicht von Apple selbst kommen. Ein Kommentar aus Cupertino fehlt bislang. So sollen Nutzer mit dem genannten Problem den Kontrast erhöhen und die Transparenz senken. Diese Einstellung kann man unter den Einstellungen und weiter unter den Bedienungshilfen vornehmen. Falls das nicht helfen sollte, wird einem geraten einen Clean Install vorzunehmen, also eine Neuinstallation von Yosemite. Nicht vergessen vorher alle privaten Daten auf eine externe Festplatte zu ziehen oder anderweitig zu sichern!

Wer geduldig die Grafikfehler ertragen kann, sollte stattdessen auf ein Yosemite Update warten. Apple wird sicherlich von der Problematik erfahren haben und an einer Lösung arbeiten.