Bei dem Design von OS X 10.5. scheiden sich die Geister, einige Benutzer können sich nicht mit der Oberfläche anfreunden und vermissen das Design des “Tigers”, andere sind begeistert.

Mir persönlich gefällt das Design des Leoparden sehr, eigentlich alles… Alles?! Nein, die Icons gefallen mir überhaupt nicht. Dieses Violett, dieses “Simple”, irgendwie langweilig. Zwar mögen viele Mac-User die “schlichte” Optik, andere verhöhnen OS X als “Buntes Etwas”… Einen Blick auf Vista oder auch XP im “Luna-Style” ersparen wir uns an dieser Stelle. Zwar lässt sich nicht so einfach das gesamte Design vom Leoparden verändern, wer seinen Mac aber ein wenig individuell gestalten möchte, der kann zumindest die Optik des Docks und auch die der Icons verändern.

 

Auf leoparddocks.com oder leoparddocks.net finden sich verschiedene Designs um das Dock zu verändern, die sich dann ganz leicht mit Programmen wie “Dock Library” gegen das Originale Dock eintauschen lassen. Einfach das Dock das einem gefällt runterladen, in das Programm “Dock Library” hinzufügen und der Rest erklärt sich von selbst. Natürlich kann man jederzeit sein “altes Dock” wiederhaben.

 

Die Icons lassen sich auch auf einfach Art und Weise verändern, dazu braucht es z.B. das Programm “LiteIcon” und eben Icons.

Die finden sich z.B. auf interfacelift.com oder iconarchive.com. Gleich ein ganzes Paket an Icons findet sich mit “Colorflow“.

Auch hier kann man mit “LiteIcon” bei Bedarf alles wieder rückgängig machen.

 

Die Kombination aus beidem geht natürlich auch, so das nicht nur das Dock, sondern auch die Icons im Dock sich verändern lassen.

Für viele Mac-Nutzer ist das sicherlich nichts Neues, dennoch ist es für Switcher und Anfänger sicherlich erwähnenswert. Sollten dennoch irgendwelche Schwierigkeiten oder Fragen auftreten, steht die Community mit Rat und Tat zur Seite.