Für Mac-User wird das Thema Sicherheitssoftware immer wichtiger. Netzsieger.de testete die besten Sicherheits-Suiten für den Mac. Dabei siegte das Paket Kaspersky Internet Security for Mac aufgrund von Benutzerführung und Umfang der Sicherheits-Features. Welche Kriterien der Test als Maßstab nahm und warum Kaspersky gewinnen konnte, zeigt dieser Beitrag.

Sicherheitssoftware für den Mac – warum?
Auch Mac Benutzer sollten sich mit dem Thema “Sicherheitssoftware” auseinandersetzen. Denn mit der Popularität des Betriebssystems vermehren sich Viren, Trojaner, Spyware und sonstige Malware. Allein im Jahre 2012 waren über 700.000 Mac-Systeme mit dem Trojaner Flashback infiziert. Um diesen Attacken standzuhalten bedarf es zusätzlichen Schutzes, der über das hinausgeht, was die Standard-Schutzprogramme jedes Mac, Gatekeeper und Sandbox, zu leisten imstande sind.

Kriterien für den Test einer Sicherheits-Software
Die ideale Sicherheitssuite schützt den Mac vor Malware jeglicher Art, schont die Ressourcen des Computers, ist einfach zu bedienen und bietet im Extremfall kompetenten Support. Ressourcen schonen heißt, dass das Programm die Leistung des Mac nicht beeinträchtigt, dass es im Hintergrund läuft ohne die Arbeit des Mac-Users zu stören und ohne zuviel Speicherplatz zu verbrauchen. Einfache Bedienung heißt, selbsterklärende Installation, übersichtliche und verständliche Benutzerführung und die Möglichkeit, regelmäßig wiederkehrende Scans und Sicherheitsjobs zu automatisieren. Support bedeutet informative Hilfe-Seiten, Hilfe per Telefon oder E-Mail anzufordern, auf Foren Rat zu holen oder im schlimmsten Fall von einem Techniker Hilfe per Fernwartung zu erhalten. Diese 4 Kriterien Schutz, Performance, Bedienbarkeit und Support lagen dem Test auf netzsieger.de zu Grunde.

Welche Suiten wurden getestet?
Neben Kaspersky Internet Security for Mac traten an die Sicherheits-Suiten Intego Mac Internet Security 2013, Bitdefender Antivirus for Mac, Norton Antivirus 12 für Mac, F-Secure ANTI-VIRUS for Mac, McAfee Internet Security for Mac 2014 und Eset Cyber Security Pro for Mac. Kaspersky siegte dabei mit einem Gesamtscore von 4,85 auf einer Skala von 0 bis 5 aufgrund überragender Werte beim Umfang von Schutz und Zusatzfunktionen. Auf Platz 2 kam die Suite von Intego mit 4,80 Punkten, knapp dahinter kam mit 4,79 Punkten jene von Bitdefender. Warum war Kaspersky um so viel besser?

Hoher Leistungsumfang der Kaspersky Suite
Die Kaspersky Suite siegte dank seines großen Umfangs an Sicherheit. Im Mittelpunkt der Suite steht der Antiviren-Schutz, der um einen Echtzeit-Cloudschutz erweitert ist. So ermittelt das Programm neue Viren schnell und vernichtet sie sogleich. Neben Viren schützt das Programm vor Malware jeglicher Art und bietet eine wirksame Abwehr gegen Phishing-Attacken. Dabei sind sämtliche Schadprogramme im Gedächtnis von Kaspersky, einer umfassenden Datenbank, gespeichert. Gleichzeitig spürt das System Schädlinge proaktiv auf, sobald sich ein Fremdskript an systemrelevanten Dateien zu schaffen macht. Weitere Pluspunkte im Bereich Sicherheit sind der Identitätsschutz, die Kindersicherheit und die Möglichkeit, bestimmte Webseiten zu sperren. Das alles läuft reibungslos, ohne dass die Performance des Macs darunter leidet. Auch bei einem Komplett-Scan kann der User ungestört weiterarbeiten. Hinzu kommt eine der Mac-Umgebung sehr ähnliche Benutzerführung, die für sehr gute Usability sorgt. Ein Support per Telefon und Email auch an Wochenenden bietet dem Kunden die notwendigen Hilfen, sollte die umfassende Wissensdatenbank nicht genügen.

 

Übersicht der Testergebnisse:

http://www.netzsieger.de/k/virenscanner-mac