Apple führte mit iOS 7 die neue Funktion „Aktivierungssperre“ ein. Ist diese einmal aktiviert, kann ohne die Eingabe der Apple ID die Funktion „Mein iPhone suchen“ nicht deaktiviert werden. Zudem ist es dem Nutzer nicht mehr möglich, sich von iCloud abzumelden oder das Gerät zu löschen. Die wichtigste Eigenschaft ist jedoch, das Gerät kann vor allem nicht neu aktiviert werden. Damit hat Apple auf den Anstieg der Diebstähle von iPhones reagiert und soll den Weiterverkauf von geklauten iPhones erheblich erschweren. Unter dem neuen iOS 8 ist die Aktivierungssperre standardmäßig aktiviert.

Apple hat nun die Möglichkeit geschaffen mittels eines neuen Werkzeugs auf der iCloud-Webseite, den Status der Aktivierungssperre online zu überprüfen. Dieser Vorgang geschieht unabhängig von der Apple ID und ist vermutlich für mögliche Käufer eines gebrauchten iPhones angedacht. Dabei wird in das obere Textfeld entweder die International Mobile Equipment Identity (IMEI) oder die Seriennummer eingegeben und verifiziert den darunter angezeigten Captcha-Code. Danach wird über die Website angezeigt, ob die Sperre des iPhones aktiviert oder deaktiviert ist und der potentielle Käufer wird darüber informiert, ob es sich um ein geklautes Gerät handelt oder nicht.

Wie findet man die Seriennummer oder IMEI?

Es gibt drei Möglichkeiten, mit der ihr die Seriennummer oder IMEI eures iPhones herausfinden könnt. Liegt einem das Gerät im aktivierten Zustand vor, findet man die Seriennummer oder IMEI unter den Einstellungen „Allgemein“ – „Info“. Auch beim Blick auf der Rückseite des Gehäuses ist mindestens einer der beiden Codes eingraviert. Davon ausgenommen sind jedoch die iPhone-Generationen 3G, 3GS, 4 und 4S. Bei diesen Modellen muss erst das SIM-Kartenfach entfernt werden. Dort befinden sich dann beide Nummern.

Als dritte Option muss das iOS-Gerät an einem Computer angeschlossen werden, wählt es in iTunes an und erhält ebenfalls die gewünschten Informationen.