Bottomley, Direktor der Linux Foundation, meinte auf der Eröffnungskeynote des Linux-Kongresses, dass Mac OS X ein goldener Käfig sei. Apple würde Open-Source Projekte nicht ausreichend fördern und Entwicklern nicht die Freiheiten lassen, wie es Linux tut. Für Mac OS X gibt es, vergleichsweise zu Linux, wenig Open-Source Projekte, da die Community nicht so groß ist, wie jene rund um Linux.

Linux ist von Anfang an durch die Community entstanden und beherbergt dadurch eine enorme Community, welche Linux entwickelt und voran treibt. Laut Bottomley stehe Windows sogar noch schlechter da und er bezeichnet die Situation als “goldenen Käfig mit schmutzigen Toiletten”.