Immer wieder tauchten Gerüchte über Apples Projekt – dem iRing – auf. Doch aus Spekulationen wird nun Wirklichkeit werden. Bereits knapp einen Monat vor dem geplantem Ende des Kickstarter-Projekts konnten die Entwickler des iRing mehr als die doppelte benötigte Summe einsammeln. Somit steht fest – der iRing wird kommen! Doch was kann er?

Mit Spannung wird Apples neustes Kickstarter-Projekt erwartet. Da die Finanzierung des Projektes als gesichert erscheint, wird aus Plänen und Ideen nun Wirklichkeit und der iRing zur Realität werden. Somit kann dann bald jeder zum Herr des iRings werden. Nun fragt sich aber alle Welt, was kann der iRing überhaupt?

Funktionen des iRing

Der Grundgedanke ist simple gehalten. Der Ring wird am Zeigefinger angebracht und dient zur Steuerung der eigenen iOS Geräte. So kann mit ihm unter anderem das Licht oder der Fernseher an- und ausgeschaltet werden, aber auch SMS geschrieben werden. Durch die Berührung an der Seite wird die Erkennungsfunktion von Gesten aktiviert. Durch das Schreiben der Wörter in der Luft wird die SMS erfasst und kann mittels einer Wischbewegung verschickt werden. Der Eingang von Nachrichten auf dem iPhone bekommt der Träger des Rings durch Vibration und blinkende LEDs mitgeteilt. Für das iPhone wird es auch eine App geben, in der Gesten vordefiniert werden können.

Lieferbar soll der Ring ab Juli sein, einen Preis von etwa 185 US-Dollar plus Versandkosten haben und in sechs verschiedenen Größen auswählbar sein.

Hier gibt es weitere Informationen zum iRing.