Schon vor der Veröffentlichung des neuen Buches über Apple „Haunted Empire“ war es in aller Munde und sorgt für gehörig Aufregung. Nun ist es offiziell auf dem Büchermarkt erschienen und Apple CEO Tim Cook äußert sich sehr direkt zu dem Buch. In seinen Augen ist es einfach nur „Unsinn“!

Geschrieben wurde das Buch von der ehemaligen Wall Street Journalistin Yukari Iwatani Kane, in dem es besonders um die ersten Jahre unter der Leitung von Tim Cook geht und sie davon berichtet, dass es nach der Steve Jobs-Ära mit Apple nur noch bergab gehen wird. Diesen Vorwurf lässt Apple-Chef Cook nicht auf sich sitzen und kontert bei den Kollegen von CNBC sehr direkt und offen: “Dieser Unsinn gehört zu den anderen Büchern, die ich über Apple gelesen habe. Das Buch schafft es nicht, Steve oder irgendjemand anderen im Unternehmen wahrheitsgemäß darzustellen. Apple hat über 85.000 Mitarbeiter, die täglich zur Arbeit kommen und ihr bestes geben, die weltbesten Produkte zu entwickeln. Ich bin von Apples Zukunft sehr überzeugt.”

41xRbxQfauL._

Autorin sieht Cooks Reaktion als Bestätigung

Auf die doch sehr direkten Worte reagiert die Autorin gelassen, sieht diese sogar als Bestätigung ihres Buches und meint einen Nerv von Cook getroffen zu haben: “Selbst ich war über meine eigenen Schlussfolgerungen überrascht, daher verstehe ich diese Empfindung.” Doch im gleichen Atemzug unterbreitet sie ein Angebot: “Ich werde mich gerne mit ihm oder sonst irgendjemandem bei Apple unterhalten, öffentlich oder vertraulich”. Nun darf man erneut gespannt auf die Reaktion von Apple bzw. Tim Cook sein.

Weitere Informationen zum Buch über Apple gibt es hier zum Nachlesen.