Das Filmstudio Universal Pictures kündigte am Dienstag, also am gleichen Tag der Verkündung von Rekordgewinnen in Höhe von 18 Milliarden Dollar durch CEO Tim Cook, die Dreharbeiten zum neuen Steve Jobs Film mit. Sind das etwa gute Vorzeichen? Könnte man zumindest als solche verstehen, denn der 2013er Streifen mit Ashton Kutcher als Steve Jobs war mehr als ein Reinfall an den Kinokassen.

Niemand Geringeres als Regisseur Danny Boyle, bekannt durch “Slumdog Millionaire” und “28 Days Later”, wird den kommenden Steve Jobs Film drehen. Als Grundlage dient das Drehbuch von Aaron Sorkin, der unter anderem hinter “The Social Network” steckt. Neben dem Team, das den Dreh zu verantworten hat, sind auch einige Namen bekannt geworden, die Jobs, Wozniak und Co. mimen werden.

Nachdem der letzte Film über den Apple Gründer, “jOBS” von 2013 mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle, floppte, deutet der Cast für den neuen Film interessanter zu werden. So soll Michael Fassbender in die Rolle von Steve Jobs schlüpfen, während Comedian Seth Rogen, spätestens seit “The Interview” international bekannt, die Rolle von Apple Mitbegründer Steve Wozniak übernimmt. Auch Kate Winslet ist mit von der Partie, die die Macintosh Marketingchefin Joanna Hoffman spielt.

Die Dreharbeiten haben bereits begonnen, so unter anderem am berühmten Flint Center, wo die erstmalige Präsentation eines Mac im Jahr 1984 stattfand. Auch die Garage, der mystische Ort an dem den jungen Männern um Jobs die gewaltigen Ideen gekommen sind, wurde bereits ausgeleuchtet.

Was man bisher weiß ist, dass der Film um drei wichtige Keynotes, eine davon die Enthüllung des Mac, spielen wird. Nähere Details sind bisher aber nicht bekannt. Ob der Film ähnlich wie “jOBS” von 2013 floppt kann man bei der Besatzung kaum erwarten. Daher sind wir auf weitere Infos gespannt, die mehr über die Handlung verrät.