Letzte Woche kamen Gerüchte auf, nach denen T-Mobile bereits die komplette erste Charge von 1,5 Mio. G1-Smartphones über Vorbestellungen verkauft habe. Wie nun Engadget mit Verweis auf eine „Quelle, die mit der Situation vertraut ist“ berichtet, seien diese Zahlen aber weit übertrieben und die 1,5 Millionen-Marke in sehr weiter Ferne.

Die Zahlen schienen insofern schon suspekt, da Apple ganze 74 Tage braucht bis man 1 Million iPhones absetzen konnte – und das trotz mehrfach größerem Medienrummel als beim G1. Jetzt darf man gespannt darauf warten, wann das G1 tatsächlich die 1,5 Millionen-Marke durchbricht, und ob es evtl. doch noch zu einem Kassenschlager wird.