MacBu ist nicht der Name von Microsoft’s 300-Millionen-$-Werbekampagne [bitte jetzt das Kalauer-Jingle einspielen], sondern steht für „Macintosh Business Unit“ und ist für Microsoft-Software, wie z.B. Office, auf Macs zuständig.

Nun wurde der bisherige Chef der MacBU, Craig Eisler, nach 14 monatiger Tätigkeit in der Chefetage zu einer anderen Abteilung innerhalb Microsofts versetzt, und durch Eric Wilfrid ersetzt. Dieser arbeitet schon seit der Gründung der MacBU in der Abteilung, wurde nun aber zum „General Manager“ auserkoren.

In einem kurzen Blogeintrag geht er darauf ein, wie er von Mountain View (Silicon Valley) nach Redmond kam, und was er bisher für die MacBu geleistet hat. Man sollte aber in den Chef-Wechsel nicht zu viel hineininterpretieren, da die MacBU mit Eisler’s Strategie recht stabil gelaufen ist, und Wilfrid daran bestimmt nichts ändern möchte. 😉

– via MacNN

Eisler’s Blogeintrag auf Mac Mojo